Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Heimisches Duo vertritt Eichsfeld absolut würdig

Tischtennis-Damen-Bezirksliga Heimisches Duo vertritt Eichsfeld absolut würdig

Das Eichsfeld-Duo mit TV Bilshausen und FC Lindau hat den Altkreis Duderstadt in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen im bisherigen Saisonverlauf absolut würdig vertreten.

Voriger Artikel
Curcic bringt Constein zu Fall und holt Weise
Nächster Artikel
TSV-Sextett will gewinnen und Weihnachten feiern

Weist eine positive Bilanz auf: Christina Hinrichs vom TV Bilshausen will sich in der Rückrunde aber noch weiter steigern.

Quelle: Walliser

Die erste Garnitur aus Bilshausen steht mit 13:5 Zählern nach der ersten Halbserie auf dem dritten Tabellenplatz und kann bei der Vergabe der zwei ersten Ränge noch ein ernstes Wort mitsprechen. Der Neuling aus Lindau hat sich auf Anhieb gut eingelebt, hat sich eine Polster von 9:9 Punkten erspielt und sollte keine Probleme haben, den Klassenverbleib zu erreichen.
In der Einzelbilanz der Hinrunde haben die FC-Spielerinnen Annika Hotze und Susanne Oppermann im Oberen Paarkreuz sogar besser abgeschnitten als ihre starken Bilshäuser Konkurrentinnen. In der unteren Etage waren dafür allerdings die TVB-Spielerinnen besser. Zudem stellen beide Eichsfelder Lokalrivalen ein starkes Doppel: Ricarda Wächter/Susanne Oppermann aus Lindau und Nadine Schmidt/Nicole Müller aus Bilshausen rangieren mit je sechs Erfolgen an dritter und vierter Position.
Oberes Paarkreuz: 1. Martina Starke (TTK Gittelde/22:3), 6. Annike Hotze (17:6), 7. Susanne Oppermann (15:7/beide FC Lindau), 8. Nadine Schmidt (7:3), 11. Nicole Müller (11:11), 12. Christina Hinrichs (8:7/alle TV Bilshausen).
Unteres Paarkreuz: 1. Mareike Peter (TSV Sudheim/11:2), 2. Nadine Schmidt (8:3), 9. Helga Rudolph (11:10/beide TV Bilshausen), 15. Ricarda Wächter (7:12), 16. Susanne Iben (5:8/alle FC Lindau).

ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
15.01.2018 - 17:48 Uhr

Es war ein Basketball-Spektakel, wie es das in Göttingen noch nicht gegeben hat: der Allstar Day der Basketball-Bundesliga in der Lokhalle vor 3258 Zuschauern. So erlebten die Göttinger Basketball-Ikonen Wilbert Olinde, Terry Schofield und Robert Kulawick sowie Bundestrainer Henrik Rödl den Tag.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen