Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Heimisches Duo vertritt Eichsfeld absolut würdig
Sportbuzzer Sportmix Regional Heimisches Duo vertritt Eichsfeld absolut würdig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 18.12.2009
Weist eine positive Bilanz auf: Christina Hinrichs vom TV Bilshausen will sich in der Rückrunde aber noch weiter steigern. Quelle: Walliser
Anzeige

Die erste Garnitur aus Bilshausen steht mit 13:5 Zählern nach der ersten Halbserie auf dem dritten Tabellenplatz und kann bei der Vergabe der zwei ersten Ränge noch ein ernstes Wort mitsprechen. Der Neuling aus Lindau hat sich auf Anhieb gut eingelebt, hat sich eine Polster von 9:9 Punkten erspielt und sollte keine Probleme haben, den Klassenverbleib zu erreichen.
In der Einzelbilanz der Hinrunde haben die FC-Spielerinnen Annika Hotze und Susanne Oppermann im Oberen Paarkreuz sogar besser abgeschnitten als ihre starken Bilshäuser Konkurrentinnen. In der unteren Etage waren dafür allerdings die TVB-Spielerinnen besser. Zudem stellen beide Eichsfelder Lokalrivalen ein starkes Doppel: Ricarda Wächter/Susanne Oppermann aus Lindau und Nadine Schmidt/Nicole Müller aus Bilshausen rangieren mit je sechs Erfolgen an dritter und vierter Position.
Oberes Paarkreuz: 1. Martina Starke (TTK Gittelde/22:3), 6. Annike Hotze (17:6), 7. Susanne Oppermann (15:7/beide FC Lindau), 8. Nadine Schmidt (7:3), 11. Nicole Müller (11:11), 12. Christina Hinrichs (8:7/alle TV Bilshausen).
Unteres Paarkreuz: 1. Mareike Peter (TSV Sudheim/11:2), 2. Nadine Schmidt (8:3), 9. Helga Rudolph (11:10/beide TV Bilshausen), 15. Ricarda Wächter (7:12), 16. Susanne Iben (5:8/alle FC Lindau).

ja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vorsitzende des Fußball-Oberligisten SVG, Franz Gulz, greift durch und kürzt die Aufwandsentschädigungen der Spieler – wie er sagt wegen schlechter Leistungen und mangelnder Einstellung.

Beitrag in GT-TV.

17.12.2009
Regional Volleyball-Regionalliga - VSG muss sich gedulden

„Wir müssen Geduld zeigen, die graben alles im Feld hoch, was irgendwie machbar ist“, warnt Mathias Polkähn. Der Coach weiß, dass seine VSG Göttingen im Volleyball-Duell mit dem Regionalliga-Aufsteiger TuS Aschen Strang – am Sonntag, 20. Dezember, um 16 Uhr in der Godehardhalle – hoch favorisiert ist, aber dennoch gehörig aufpassen muss, denn Aschen hat gefährliche Waffen.

17.12.2009

Zum dritten Mal geht es am heutigen Freitag, 18. Dezember, bei der Obernfelder Radball-Nacht um den Preis der Volksbank Eichsfeld-Northeim: Sechs Gespanne aus der 1. und 2. Bundesliga kämpfen in der Schulturnhalle der Hahlegemeinde um den Turniersieg.

17.12.2009
Anzeige