Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Heimspiel nimmt unerwarteten Ausgang

Tischtennis-Bezirksliga Heimspiel nimmt unerwarteten Ausgang

Das Saisonende in der Tischtennis-Bezirksliga der Jungen bescherte der SG Rhume eine Heimniederlage.

Voriger Artikel
Obernfelder schaffen Qualifikation
Nächster Artikel
Torpedo souverän

Verbessert: Frederic Müller von der SG Rhume setzte sich gegen den TTC Hattorf II in beiden Einzeln durch, konnte aber die Niederlage seiner Mannschaft nicht verhindern.

Quelle: Tietzek

SG Rhume – TTC Hattorf II 3:7. Im Rhumer Lager hatte man mit dem vierten Saisonsieg gerechnet: Aber der Ausfall von Manuel Stender war tödlich und begünstigte die bittere Niederlage aus. Verbessert in der Einzel-Statistik hat sich jedoch der Rhumer Spitzenjunge Frederic Müller: Er besiegte die beiden Hattorfer Angriffspieler Leon Oppermann und Eike Riechel. – SVR: Müller (2), Germershausen (1).

Jungen-Bezirksklasse

Mit 20:0-Punkten hat TVG Gieboldehausen ungeschlagen die Saison beendet und wird in die Bezirksliga aufsteigen. Mit zwei Siegen eroberte sich TSV Seulingen den vierten Rang.
TVG Gieboldehausen – TV Bilshausen 7:0. Die in der unteren Etage gehandicapten Bilshäuser waren für den Titelgewinner aus Gieboldehausen nur ein Trainingspartner. – TVG: Rudolph/Cichorek (1), Kopp/Habich (1), Cichorek (1), Kopp (1), Habich (1), Rudolph (2).

TSV Seulingen – TTC Herzberg 7:1. Für die haushoch überlegenen TSV-Jungen war sogar der Gegenpunkt vermeidbar: Aber das TSV-Gespann Marius Münter/David Steinhauer handelte sich nach dem 2:1-Vorsprung, doch noch eine ärgerliche Fünf-Satz-Niederlage ein. – TSV: Barwich/Wucherpfennig (1), Barwich (2), Wucherpfennig (2), Münter (1), Steinhauer (1).

TSV Seulingen – SG Lenglern 7:3. Mit den zweimal siegreichen Jonas Brandt stellten die Gäste zwar den besten Spitzenjungen dieser Partie. Aber im Unterhaus der Seulinger gewannen Marius Münter und Ersatzjunge Markus Jung alle vier Einzelpartien und leiteten damit den Erfolg des TSV Seulingen ein. – TSV: Barwich/Wucherpfennig (1), Wucherpfennig (1), Barwich (1), Münter (2), Jung (2).
TTC Hattorf III – TV Bilshausen 7:2. Trotz der Niederlage war der Bilshäuser Torben Bringmann zufrieden. Er bezwang die Harzer Asse Till Peters und Thomas Ruhnke und verbesserte seine Einzelbilanz. – TV Bilshausen: T. Bringmann (2).

Jungen-Bezirkspokalspiele

Alle vier Eichsfelder steigen in den Ring: Dabei genießen TV Bilshausen und TVG Gieboldehausen den Heimvorteil.

TVG Gieboldehausen - TSV Seulingen. In diesem brisanten Eichsfeldtreffen wird es vermutlich einen offenen Schlagabtausch geben: Beide Vereine haben in den letzten Spiele eine ansteigende Form aufzuweisen.
TV Bilshausen – TTC Hattorf II. Die in der Bezirksliga angesiedelten Harzer sind mit ihren Assen Leon Oppermann und Eike Riechel in den letzten Monaten stärker geworden. Somit wartet auf die drei Bilshäuser echte Schwerstarbeit.

TTC Osterhagen – SG Rhume. Hier müssen die Rhumer die Favoritenrolle bewältigen. Dabei muss das Trio der SG natürlich voll auf dem Posten sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.01.2018 - 15:33 Uhr

Rund 340000 Euro: Diesen Betrag investiert der SC Hainberg derzeit in die Modernisierung seines Vereinsgebäudes auf den Zietenterrassen. Jörg Jockel Lohse, seit vier Jahren Vorsitzender der Blau-Weißen, betont: Das ist für uns ein Quantensprung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen