Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hilkerode/Birkungen unterliegt VfB Sattenhausen

Einbruch entscheidet das Spiel Hilkerode/Birkungen unterliegt VfB Sattenhausen

Die SG Hilkerode/Birkungen hat das Spitzenspiel der Basketball-Bezirksklasse gegen den VfB Sattenhausen verloren. In der Halle der BBS unterlagen die Eichsfelder mit 67:71 (39:27).

Voriger Artikel
ASC 46 verliert gegen VfL Lintorf mit 2:3
Nächster Artikel
Tischtennis-Landesliga: SG Rhume ist ohne Chance

Hartes Duell: Mario Menzel von der SG Hilkerode/Birkungen (rechts) wird von Sattenhausens Tony Locoh attackiert.

Quelle: Schneemann

Eichsfeld. Souverän präsentierte sich dagegen Spitzenreiter TVG Gieboldehausen, der zu Hause  gegen die BG 74 Göttingen V  einen ungefährdeten 80:46 (38:24)-Erfolg einfuhr.

SG Hilkerode/Birkungen – VfB Sattenhausen 67:71 (18:10, 21:17, 17:21, 11:23). Kaum einer hätte nach den ersten beiden Vierteln an eine Niederlage der SG gedacht. 36 Minuten hatte man die Gäste im Griff, ehe ein Leistungseinbruch Sattenhausen doch noch den Sieg bescherte. Die SG musste auf Timo Jünemann, Ricardo Wickert und Christoph Paul verzichten. Dafür feierte Jan-Hendrik Zapf ein gelungenes Comeback. Sattenhausen trat ebenso geschwächt an und bestritt das Spiel nur mit sechs Spielern.

Menzel, Werner, Zapf, Bader und Niedzwiecki begannen das Spiel für die SG und zeigten von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Center Zapf erzielte die ersten Punkte, und durch einen erfolgreichen Dreier von Spielertrainer Werner führte man nach drei Minuten schon 9:0. Im zweiten Viertel knüpfte die SG an diese Leistung an. Die Gäste fanden gegen die gut stehende Defense kein Mittel. Die SG dagegen erspielte sich immer wieder freie Wurfmöglichkeiten.

Der VFB fand anschließend jedoch immer besser ins Spiel, sicherte sich Viertel drei und profitierte im letzten Abschnitt von zahlreichen Ballverlusten des Werner-Teams. Ein 10:0-Lauf sowie ein verwandelter Freiwurf kurz vor dem Ende bescherten Sattenhausen schließlich den wichtigen Auswärtserfolg. – SG:  Menzel (12), Werner (26), Solf, Lübbe, Bader (4), Körner (2), Zornhagen (13), Niedzwiecki (7), Zapf (3).

TV Gieboldehausen – BG 74 Göttingen V 80:46 (21:14, 17:10, 20:16, 22:6). Zwar merkte man den Gieboldehäusern anfangs noch die rund einmonatige Punktspielpause an, doch bereits Mitte des ersten Viertels fand der Tabellenführer immer besser seinen Rhythmus. Vor allem aus der Distanz trafen die Gieboldehäuser gegen den chancenlosen Kontrahenten an diesem Tag sehr sicher.

Gregor Fiedler war mit 30 Punkten Topscorer seiner Mannschaft, die am kommenden Sonnabend auf Hilkerode/Birkungen trifft. – TVG: Langhorst (2), Fiedler (30), Pritsinis (14), Schaller (2), Nolte, Rudolph (7), Lorenz (6), Kohlrautz (2), Edelmann, Nain, Dahlke (3), Degenhardt (8).

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basketball-Bezirksklasse:
Matchwinner im Derby: Gieboldehausens Gregor Fiedler (2.v.r.) entscheidet das Spitzenspiel mit der letzten Aktion.

Der TV Germania Gieboldehausen hat das Spitzenspiel in der Basketball-Bezirksklasse gegen den Lokalrivalen SG Hilkerode/Birkungen für sich entschieden und hat nun beste Aussichten auf die Meisterschaft. In der Duderstädter BBS-Halle setzten sich die Gieboldehäuser knapp mit 77:76 (16:10, 40:26, 58:47) durch und bleiben damit weiter ohne Punktverlust.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.11.2017 - 13:06 Uhr

Um die Kommerzialisierung des Fußballs geht es am Mittwoch, 22. November, bei einer Lesung des Autors Christoph Ruf im Fanraum der Supporters Crew 05, Obere-Masch-Straße 10 in Göttingen. Beginn ist um 19.05 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen