Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Im Doppelpack zur Deutschen Meisterschaft

A- und B-Formation des Teams Göttingen Im Doppelpack zur Deutschen Meisterschaft

Der große Tag rückt immer näher: Am Sonnabend, 10. November, stellen sich die Göttinger A- und B-Standardformation der Kooperation von ASC 46, Tanzschule Krebs und TSC Schwarz-Gold bei der Deutschen Meisterschaft im Castello Düsseldorf den Wertungsrichtern. Die Vorrunde beginnt um 14.20 Uhr, das Finale, in dem die A-Formation den dritten Platz hinter Braunschweig und Ludwigsburg anpeilt,  ist für 22.30 Uhr angesetzt. Ausrichter der Deutschen Meisterschaft ist das Tanzsportzentrum Aachen.

Voriger Artikel
Gotha entlässt Trainer Simic
Nächster Artikel
Freestyler lassen 80 000 Fans in der Halbzeit jubeln

Peilt bei der Deutschen Meisterschaft in Düsseldorf den dritten Platz an: das A-Team der Göttinger Standardformation mit ihrer Choreografie „Believe!“.

Quelle: Pförtner

Göttingen. „Ich freue mich schon riesig auf meine erste Deutsche Meisterschaft mit dieser tollen Mannschaft. Ich bin super aufgeregt. Meine Nervosität steigt von Training zu Training,“ bekennt das Küken der A-Formation, die 15-jährige Schülerin Christina Kellert. Aber auch ein alter Hase wie der 26-jährige Doktorand der Bioinformation Klas Hatje, der seit 2004 dabei ist, ist immer wieder angespannt „Mit der Deutschen Meisterschaft in die Saison zu starten, ist immer wieder etwas ganz Besonderes. Dieses Jahr freue ich mich darauf umso mehr, als der Zusammenhalt im Team so groß ist. Es macht unfassbar viel Spaß, mit diesem Team über das Parkett zu schweben und gemeinsam Erfolge zu feiern.“

Tanzen ist Sport und Herausforderung, Faszination und Perfektion. Schon allein deswegen sind die beiden Göttinger Bundesliga-Formationen in Düsseldorf gespannt auf ein Event voller Eleganz und Leidenschaft. Das A-Team möchte mit seinem Thema „Believe!“ endlich eine Medaille auf einer Deutschen Meisterschaft ergattern, nachdem Schwarz-Weiß Siemensstadt Berlin seinen Startplatz abgegeben hatte, da es  nicht gelungen war, die zahlreichen Abgänge zu kompensieren. Hinter dem Weltklasseteam des Titelverteidigers Braunschweiger TSC A und dem TSC Ludwigsburg hatte sich das Göttinger A-Team bereits in der vergangenen Bundesligasaison den dritten Platz erobert. 

„Wir tanzen besser als im vergangenen Jahr“, bringt Markus Zimmermann seinen Optimismus auf den  Punkt: „Deshalb sollte der dritte Platz auf der DM zu erreichen sein.“ Die Mannschaft sei nicht nur von der figürlichen Seite homogener geworden, beurteilt Ariane Schüßler aus dem Trainerteam die aufstrebende Entwicklung. „Das Team ist sehr austrainiert.  Mit einem tollen Haltungsbild sind die Tänzer auch harmonischer als in der vorigen Saison“, ist Schüßler überzeugt. Das hört Teamsprecher Lars Rolack gerne: „Schließlich haben wir in letzter Zeit extrem hart trainiert. So können wir sehr selbstbewusst zur DM fahren.“

Eine Menge Potenzial steckt auch im B-Team, das sich mit der Choreografie „Romeo & Julia“ in Düsseldorf den Wertungsrichtern zeigt. Für acht Paare mit jugendlicher Ausstrahlung – Durchschnittsalter 19 Jahre – „ist es die Hauptsache, dass diese Mannschaft die Chance bekommen hat, bei der DM dabei zu sein. Das ist so früh in der  Karriere viel wichtiger als ein Ergebnis“,  unterstreicht Manager und Trainer Christian Schröder.

Das Tanzsportteam reist bereits am Freitag nach Düsseldorf. Rund 100 Anhänger folgen am Sonnabend mit Bus und Pkw, um die Göttinger Tänzer lautstark zu unterstützen.

Von Felix Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sport meets music

Sie sind die einzigen Tänzer, die bei der dritten Auflage der Benefiz-Gala Sport meets music am Sonntag, 2. Dezember, um 18 Uhr in der Stadthalle auftreten: die Hurricane Dancers, die sich dem Rock ’n’ Roll und Boogie Woogie verschrieben haben und die entsprechende Sparte im ASC 46 bilden. Begleitet vom Göttinger Symphonie-Orchester (GSO) unter der Leitung von Christoph-Mathias Mueller, bringen sie am 2. Dezember Ernst Fischers Billy’s Boogie Woogie auf die Bühne.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen