Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Internationale Kanupolo-Elite in Göttingen
Sportbuzzer Sportmix Regional Internationale Kanupolo-Elite in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 27.04.2018
Kanupolo-Niedersachsenpokal: Teams aus Dänemark, Frankreich und erstmals auch aus Großbritannien sind in Göttingen zu Gast. Quelle: Swen Pförtner
Göttingen

Bei dem internationalen Turnier um den Niedersachsenpokal ist auch die Kanupolo-Bundesliga vertreten. 42 Teams in den Leistungsklassen Damen, Herren, Schüler und Junioren tragen die Wettkämpfe auf drei Spielfeldern aus. Gastgeber ist der Göttinger Paddler-Club (GPC), der mit fünf Mannschaften an den Start geht: den Bundesliga-Herren und -Damen, den zweiten Damen, Schülern und Junioren.

Das Saison-Auftaktturnier ist beliebt bei den Spitzensportlern. „Wir konnten gar nicht alle Meldungen berücksichtigen“, berichtet Organisator Johannes Frey. Auch aus Russland und der Schweiz wären demnach gerne noch Kanupolo-Sportler nach Göttingen gekommen. Dafür reiche aber einfach die Kapazität des Freibades nicht aus.

Vorbereitung auf die Bundesligasaison

„Das Turnier um den internationalen Niedersachsenpokal verspricht auch in diesem Jahr wieder spannende Begegnungen auf höchstem Niveau. Für die Göttinger Bundesligateams ist das Turnier eine willkommene und wichtige Vorbereitung auf die Bundesligasaison, die bereits eine Woche später beginnt“, sagt Heike Kollros vom Göttinger Paddler-Club.

Die Herren, die sich im vergangenen Jahr erfolgreich in die Bundesliga zurückgekämpft haben, können wieder auf Stammspieler Nil Nerreter bauen, der lange Zeit verletzungsbedingt pausieren musste. Sie treffen unter anderem auf den ACC Hamburg mit Lukas Richter, der in der GPC-Jugend seine Leidenschaft für Kanupolo entdeckt hatte und viele nationale und internationale Erfolge feierte.

Göttingen trifft im Spiel gegen den ACC Hamburg auf Tonie Lenz

Großes Wiedersehen auch bei den Damen: Die Göttingerinnen treffen im Spiel gegen den ACC Hamburg auf Tonie Lenz. Das II. Damenteam trägt sein erstes Spiel am Sonnabend gegen die Bundesligaaufsteigerinnen von Rothe Mühle Essen mit Magret Neher aus. Beide sind ebenfalls ehemalige national und international erfolgreiche Spielerinnen des GPC .

Die Gastgeber-Jugend startet ambitioniert in die Saison: „Sie haben sich im vergangenen Jahr schon miteinander eingespielt und setzen nun auf Erfolge“, berichtet Jugendtrainer Lukas Wilke. Die Schüler dagegen, die sich neu formiert haben,wollen sich erst einmal im Zusammenspiel finden. Als Favoriten gehen bei den Damen der Deutsche Meister Paddel- und Segelclub Coburg und bei den Herren der Kanusportverein Rothe Mühle Essen an den Start.

Freier Eintritt

Gespielt wird am Sonnabend von 7 bis 20.30 Uhr. Am Sonntag beginnen die Spiele um 7.30 Uhr. Die Finalpartien sind für 13.30 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist frei.

Von r/afu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für das C-Team des Tanzsportteams Göttingen ist die Saison 2017/18 mit dem ersten Platz erfolgreich zu Ende gegangen. Bei einem Formationscasting am 28. April suchen die Trainer nun Verstärkung.

27.04.2018

Zu seinem vorerst letzten Auswärtsspiel in der Oberliga reist der TV Jahn Duderstadt am Sonnabend (19.15 Uhr) zum VfL Hameln. Nicht dabei ist der in dieser Woche an Grippe erkrankte Trainer Jens Wilfer, der sich auf dem Weg der Besserung befindet und noch eine Trainingseinheit im Eichsfeld begleiten wollte.

26.04.2018

Beim letzten Heimspiel der laufenden Saison gegen den Spitzenreiter MTV Großenheidorn stehen beim Handball-Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg am Sonnabend um 19.30 Uhr in der Bovender Sporthalle die Zeichen auf Abschied. Die HG Rosdorf-Grone tritt auswärts an.

26.04.2018