Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
JBBL: BBT Göttingen schlägt Bonn/Rhöndorf 79:67

Guter Start in Relegation JBBL: BBT Göttingen schlägt Bonn/Rhöndorf 79:67

Einen gelungenen Start in die Relegationsrunde der Jugendbasketball-Bundesliga ist dem BBT Göttingen gelungen: Gegen das favorisierte Team Bonn/Rhöndorf gab es in der Hainberg-Halle einen verdienten 79:67 (51:27)-Erfolg. Effektivster Spieler der Göttinger war Alexander Bruns (23 Punkte/8 Rebounds/5 Ballgewinne).

Voriger Artikel
WNBL: Team Göttingen siegt in Oberhausen mit 61:55
Nächster Artikel
Jugendhandball-Oberliga: Matthias Wuttke tritt als Plesse-Trainer zurück

Erzielt 20 Punkte für Göttingen: der BBTer Luca Büürma (r.), hier gegen Kostja Mushidi von Bonn/Rhöndorf.

Quelle: CR

Göttingen. Von der ersten Minute an agierten die Gastgeber hellwach und kamen nach Ballgewinnen immer wieder zu leichten Punkten. Bonn fand kaum ins Spiel, das BBT war immer einen Schritt schneller und überrannte die Gäste in der ersten Hälfte förmlich. Zur Pause führten die Göttinger folglich verdient mit 51:27.

200 Zuschauer

In der zweiten Halbzeit bot sich den knapp 200 Zuschauern jedoch ein völlig verändertes Bild: Bonn kam stark aus der Pause, konnte nun zum ersten Mal seine Größenvorteile unter den Körben ausspielen und fand dadurch zurück ins Spiel. Das dritte Viertel ging verdient an die Gäste aus dem Rheinland, und das Spiel drohte noch einmal spannend zu werden (64:49). Im letzten Spielabschnitt gewannen die Rot-Weißen aber die Kontrolle über die Begegnung zurück und fuhren dadurch in eigener Halle einen verdienten 79:67-Erfolg ein.

„Wir hatten uns vorgenommen, von Anfang an ein Statement zu setzen, und das ist uns vorbildlich gelungen. Bonn war sichtlich überrascht von unserer Energie und Leidenschaft in der ersten Halbzeit“, resümierte BBT-Coach Jakob Papenbrock . „Dass sich der Gegner jedoch irgendwann fangen würde, war uns klar. Bonn kam gut aus der Halbzeit, und so war es ein hartes Stück Arbeit, den Sieg nach Hause zu bringen. Ich bin sehr stolz auf die starke Teamleistung meiner Mannschaft.“

Punkteverteilung

BBT: Bruns (23), Büürma (20), Geßner (11), Borchers (10), Buabe (5), M. Feußner (4), Nofal (4), Benser (2).

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nachwuchsbasketball

Im Kampf gegen den Abstieg aus der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) musste das U-16-Team des BBT Göttingen vor dem ersten Spiel der Relegationsrunde eine Hiobsbotschaft verkraften. Leistungsträger Johannes Menzel brach sich das Handgelenk und fällt nicht nur zum Auftakt am Sonntag um 15 Uhr in der Halle des Hainberg-Gymnasiums gegen die Telekom Baskets Bonn aus.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.01.2018 - 20:28 Uhr

Toller Jugendfußball beim 4. Audi Göttingen Cup für C-Junioren in der THG-Halle

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen