Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
JSG Pferdeberg schafft kleine Vorentscheidung

Fußball-C-Junioren-Bezirksliga JSG Pferdeberg schafft kleine Vorentscheidung

Die Fußball-C-Junioren der JSG Pferdeberg streben in der Bezirksliga weiter unaufhaltsam Richtung Titelgewinn. Gegen den Tabellendritten BVG Wolfenbüttel gewann der verlustpunktfreie Spitzenreiter durch einen Treffer von Torjäger Erman Sas mit 1:0 (1:0).

Voriger Artikel
Fallersleben beendet Serie des RSV 05
Nächster Artikel
Neuer Manager weist Brandes’ Kritik zurück

Tankt sich durch: Pferdebergs Angelo Deppe behauptet den Ballbesitz gegen Wolfenbüttels Finn Rohland (rechts) und zieht ab, trifft allerdings nicht ins Schwarze.

Quelle: Walliser

„Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, mit unserem Spiel nicht. Wir hatten heute Glück, sind aber auch auf einen starken Gegner gestoßen“, atmete Trainer Ludger Wüstefeld nach der Partie auf.

Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit klar tonangebend und erzielten schon früh die Führung: Leon Fiolkas Schuss aufs lange Eck konnte Wolfenbüttels Keeper Marcel Menzel nur abklatschen, den Abpraller drückte Sas, der kurz zuvor nur den Pfosten getroffen hatte, zur Führung über die Linie (10.). Glück hatte das Heimteam in der 31. Minute: Wolfenbüttel, das bis dahin offensiv nicht in Erscheinung getreten war, wagte sich einmal in die gegnerische Hälfte und brachte durch den eingewechselten Luca Draht JSG-Keeper Simon Casper ins Schwitzen. Der Schuss des Mittelfeldspielers klatschte zur Erleichterung der Pferdeberg-Fans jedoch an den Pfosten (31.).

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser ins Spiel, auch, weil der Tabellenführer ab und an das spielerische Element vernachlässigte und kräftemäßig abbaute. Da Angelo Deppe vom Schiedsrichter zudem noch ein Elfmeter verweigert wurde (68.) und Valentin Jäkel aus kurzer Distanz per Kopf scheiterte (69.), musste der Favorit bis zuletzt zittern. „Wir haben nicht das gespielt, was wir können. Trotzdem bin ich mit dem Sieg hochzufrieden, auch wenn er etwas glücklich zu Stande gekommen ist“, freute sich Wüstefeld. In die restlichen fünf Spiele geht die JSG Pferdeberg mit klarem Vorsprung vor Lenglern/Harste. „Das war heute schon eine kleine Vorentscheidung. Acht Punkte sind eine Menge“, jubelte der Trainer.

JSG: Casper – Anhuef, Seseke, Sürig, Fiolka – Eckermann (56. Degener), Degener (49. Issenghe), Deppe, Wüstefeld, Jäkel – Sas. – Tor: 1:0 Sas (10.).

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.11.2017 - 18:17 Uhr

Es ist kein Endspiel um den Klassenerhalt dafür ist die Saison noch zu jung. Gleichwohl ist das Heimspiel der SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, gegen den Vorletzten MTV Eintracht Celle ein richtungsweisendes Spiel. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg ist Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen