Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jahn-Reserve will wieder ihr Tempospiel aufziehen

Handball-Regionsoberliga Jahn-Reserve will wieder ihr Tempospiel aufziehen

Trotz des zweiten Punktverlustes der Saison am vergangenen Spieltag beim ärgsten Verfolger HSG Plesse-Hardenberg II (27:27) will sich TV Jahn Duderstadt II nicht vom Titelkurs in der Handball-Regionsoberliga der Herren abbringen lassen. Am heutigen Sonnabend (Anwurf 20 Uhr) will der Spitzenreiter vor heimischem Publikum in der Halle „Auf der Klappe“ deshalb nun dem Tabellendritten SG Spanbeck/Billingshausen beide Zähler abnehmen.

Voriger Artikel
SG Hilkerode I fordert Favoriten heraus
Nächster Artikel
TV Jahn hat keine Angst vor Beckdorf und Allendörfer

Entschlossener Abschluss: Maximilian Loest (links) hofft im Heimspiel gegen Verfolger SG Spanbeck/Billingshausen auf persönliche Erfolgserlebnisse und einen Duderstädter Sieg.

Quelle: Walliser

Mit dem unentschiedenen Spielausgang in Bovenden war Jahn-Trainer Ekkehard Loest nicht zufrieden: „Wir haben im gesamten Spiel in der Abwehr nicht wie gewohnt gestanden und konnten daher unser Tempospiel nicht aufziehen. Des Weiteren haben wir zu viele klare Torchancen ausgelassen“, kritisierte er. Allerdings sah der Coach darin auch einen positiven Aspekt: „Eigentlich war ich aber auch ein wenig froh, denn jetzt kann man als Trainer im Training auch wieder ansetzen.“ Die spielerischen Mängel und taktischen Fehler habe er in der ausklingenden Woche im Training in angemessener Weise angesprochen, berichtete der Teamchef, so dass man gut vorbereitet in den heutigen Vergleich mit dem nächsten Verfolger gehe. Loest: „Da wird sich zeigen, ob meine Mannschaft aus dem letzten Spiel gelernt hat.“

Der Jahn-Trainer geht aber schon fest davon aus, dass das jüngste Remis seine Sieben jetzt wieder wachrütteln und heute eine Leistungssteigerung zur Folge haben wird. Loest ist davon nicht zuletzt deshalb überzeugt, weil die Einstellung seiner Sieben trotz des verpassten Auswärtssieges im Gipfeltreffen gestimmt habe: „Die Mannschaft hat immer gekämpft und ist nicht überheblich aufgetreten“, lobte er.
Auch im Duell mit dem Tabellendritten gebe es keinen Grund zur Überheblichkeit, mahnt Loest. Trotz des klaren Hinspielerfolges (am zweiten Spieltag landete die Jahn-Reserve 28:21-Auswärtssieg) dürfe man den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen, warnt er. Und die SG scheint sich auch einiges vorgenommen zu haben, denn auf ihrer Homepage ist im Zusammenhang mit dem Auswärtsspiel in Duderstadt zu lesen: „Alle Fans und Interessierten werden um Unterstützung gebeten.“
Regionsliga (Damen): HSG Göttingen – GV Rollshausen (Sonntag, 17.45 Uhr). – Regionsklasse (Herren): TV Jahn Duderstadt III – TSV Adelebsen (Sonnabend, 15 Uhr, Halle „Auf der Klappe“).

Michael Bohl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen