Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jan Scholz dreifacher Bezirksmeister

Schwimmen Jan Scholz dreifacher Bezirksmeister

Insgesamt 96 Medaillen haben die Schwimmer von Waspo 08 und vom ASC 46 bei den Bezirksmeisterschaften über die Sprintstrecken aus dem Becken in Bad Lauterberg gefischt. Während die Königsblauen davon neunmal Edelmetall für sich verbuchten, gingen 87 Medaillen aufs Konto der Wasporaner.

Voriger Artikel
Aufsteiger wehrt HG-Attacken erfolgreich ab
Nächster Artikel
TTV zahlt Lehrgeld

Jahrgangssiegerin über 50 Meter Schmetterling: Clara Kamper.

Quelle: CR

Göttingen. Über 50 Meter Freistil, Schmetterling (Delfin), Rücken und Brust sowie über 100 Meter Lagen und die 4x50 Meter Staffel wurden zunächst in den Vorläufen die Jahrgangsmedaillen erschwommen. Im Endlauf für die Jahrgänge 1999 und jünger sicherte sich der schnellste Schwimmer die Jahrgangswertung im Bezirk.

Überragender Göttinger war Jan Scholz vom ASC. Der Neunjährige schlug über 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Freistil und bei der Allroundstrecke über 100 Meter Lagen als Erster am Beckenrand an. Mit der 16-jährigen Viviane Simon gewann eine weitere Königsblaue über die 50 Meter Schmetterling den Titel.

Waspo durfte sich ebenso über vier Goldmedaillen in den Jahrgangsläufen freuen. Felix Staats wurde Doppelsieger über 50 Meter Freistil und 100 Meter Lagen. Beret Höpfner und Phillis Michelle Range zogen über 50 Meter Schmetterling und Brust ihre Bahnen am schnellsten.

20-mal stand ein Wasporaner in der Jahrgangswertung ganz oben auf dem Treppchen. Je dreimal schwammen Kevin Fuhrmann über 50 Meter Schmetterling und Brust sowie über 100 Meter Lagen und Fynn Kunze über 50 Meter Brust, Rücken und 100 Meter Lagen am schnellsten.

Zweifacher Bezirksmeister wurde Sebastian Kamlot über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Lagen. Eine Goldmedaille baumelte um den Hals von Sören Beuermann (50 Meter Brust), Lena Blum (50 Meter Freistil), Maik Bruse (50 Meter Brust), Beret Höpfner (50 Meter Schmetterling), Clara Kamper (50 Meter Schmetterling), Rico Paul (50 Meter Schmetterling), Jan-Luka Püschl (50 Meter Rücken), Phillis Michelle Range (50 Meter Brust), Leah Schultz (50 Meter Brust), Maurizio Schüttler (50 Meter Rücken) und Felix Staats (50 Meter Freistil).

Das Ergebnis rundeten fünf Vizetitel in den Staffel-Wettbewerben ab.

fab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
13.12.2017 - 19:22 Uhr

In der Wintersaison ist es das erste große Hallenfußball-Spektakel in der Region und erfährt deshalb regelmäßig große Resonanz. In diesem Jahr wird das Günther-Brosenne-Turnier des TSV Adelebsen zum 28. Mal ausgetragen. Vom 14. bis 17. Dezember kämpfen 16 Teams um den begehrten Wanderpokal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen