Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Ida Rode nicht zu stoppen

Judo Ida Rode nicht zu stoppen

Erfolgreich ist das Hattorfer Judoturnier für den Nachwuchs des MTV Geismar gelaufen. Ida Rode (U 12) holte sich in gewohnter Manier in Sekundenschnelle wieder den ersten Sieg. Auch für Emily Goertsches (U 15) gab es dieses Mal Platz eins.

Voriger Artikel
Theuer verpasst Sprung unter die Top Ten
Nächster Artikel
Im zweiten Spiel fehlt die Kraft
Quelle: dpa (Symbolbild)

Geismar. Finn Weber (U 15) wurde ebenso Erster wie sein Bruder Jasper Weber (U 10). Erst am Ende des Turniers konnte er in seinem Pool auf die Matte und gewann souverän alle vier Kämpfe. Die beiden Neueinsteiger Mira Wiederhold und Mika Bröermann erkämpften sich einen dritten und vierten Platz. Zweite Ränge sicherten sich Hennes Angerstein und Eduard Hillgert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.12.2017 - 17:16 Uhr

Die SVG Göttingen hat auch ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Bei Arminia Hannover unterlag der krisengeplagte Fußball-Oberligist am Sonnabend unglücklich, aber verdient mit 2:4 (1:2). Auch eine rote Karte für den Torhüter der Gastgeber konnte daran nichts ändern. Der Abstieg ist vermutlich kaum noch zu verhindern.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen