Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Jugend-Radball: Sieben Bilshäuser Mannschaften schaffen Qualifikation

Möven auf dem Höhenflug Jugend-Radball: Sieben Bilshäuser Mannschaften schaffen Qualifikation

Für die U19- und U15-Radballer des SV Möve Bilshausen standen die letzten Punktspieltage in der aktuellen Radball-Saison an. Nach Ablauf der Serie steht fest: Die Möven nehmen mit insgesamt sieben Mannschaften an den vom RVT Aschendorf ausgerichteten Landesmeisterschaften am Sonntag, 23. Februar, in Bad Rothenfelde teil.

Voriger Artikel
Tischtennis-Kreispokal: Seulingen II, Bilshausen III & Nesselröden II weiter
Nächster Artikel
Kreismeisterschaften der Schützen in Nesselröden

Darf mit Leon Schreier bei den Landesmeisterschaften starten: Linus Heinemann (vorne).

Quelle: NR

Eichsfeld. Die Bilshäuser U-19-Akteure Thies Heinemann und Lukas Stephan übernahmen nach einem siegreichen Punktspieltag in Gifhorn sogar die Tabellenführung. Da das Team aus Aschendorf nicht antrat, standen für die Bilshäuser Möven nur jeweils drei Spiele auf dem Programm. Thies und Lukas konnten die Duelle gegen Gifhorn III, Hahndorfs U 17 und Gifhorn allesamt für sich entscheiden. Mit insgesamt 20 Punkten führt das jahrgangsjüngere Duo Heinemann/Stephan (Bilshausen II) somit die U-19-Tabelle an.

Die Voß-Brüder Janek und Julian (Bilshausen I) setzten sich  nur gegen die außer Konkurrenz spielenden Oberneuländer erfolgreich mit einem 5:1 in Szene. Im Spiel gegen die mit Zweitspielrecht startenden Hahndorfe sprang ein 1:1-Remis heraus.

Das Duell gegen die erste Vertretung aus Gifhorn endete mit einer 0:2-Niederlage. Die Voß-Brüder belegen mit 17 Punkten den vierten Platz in der Tabelle und nehmen damit ebenfalls an der Landesmeisterschaften teil.

Einen ebenso ansehnlichen zweiten und dritten Platz im Tabellenranking belegten die U-15-Radballer des RV Möve Bilshausen. Jonathan Fuchs und Lennard Uhde (Bilshausen I) sicherten sich mit 33 Punkten den zweiten Rang und somit die Qualifikation für die Landesmeisterschaften.

Drei von vier möglichen Siegen

Das Duo aus dem Eichsfeld konnte vor heimischem Publikum drei von vier möglichen Siegen einfahren. Lediglich gegen die Gifhorner Zweitvertretung mussten sie sich mit 1:4 geschlagen geben.

Die U-13-Radballer Linus Heinemann und Leon Schreier  die mit Zweitspielrecht starteten, siegten gegen Hahndorf und die U-13-Mannschaft aus Gifhorn jeweils klar mit 5:0. Gegen ihre Vereinskollegen hatten sie dann jedoch keine Chance,  verloren die Partie recht eindeutig mit 1:4. Gegen den Tabellenführer Gifhorn II lagen sie bis anderthalb Minuten vor Spielende mit 3:0 in Führung.

Dann flatterten jedoch die Nerven – die Bilshäuser kassierten noch drei Gegentreffer und konnten letztendlich nur noch ein 3:3-Unentschieden retten. Mit 32 Punkten und dem dritten Tabellenplatz dürfen Linus und Leon sehr zufrieden sein. Ihre Teilnahme an den Landesmeisterschaften stand indes schon vorher fest, da sie in der U13 als Nummer eins gesetzt sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mit zwei Teams im Finale
Stehen im Finale des Deutschland-Pokals: Raphael (2.v.l.) und Julian Kopp (2.v.r.) vom RV Stahlross Obernfeld II.

Der RV Stahlross Obernfeld hat sich gleich mit zwei Mannschaften für das Radball-Deutschlandpokal-Finale, an dem insgesamt acht Teams teilnehmen werden, qualifiziert.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.11.2017 - 20:57 Uhr

Rotenberg trifft auf Bilshausen, Seulingen empfängt Bergdörfer

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen