Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Jugendbasketball-Bundesliga: BBT Göttingen feiert zweiten Erfolg

Weiterer Sieg für Ligaverbleib Jugendbasketball-Bundesliga: BBT Göttingen feiert zweiten Erfolg

Dank einer starken Teamleistung hat das BBT Göttingen in der Abstiegsrunde der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) den zweiten Sieg verbucht. Mit dem souverän herausgespielten 85:59 (46:27)-Erfolg bei den Junior Giants Düsseldorf hat die Mannschaft des Trainerduos Marjo Heinemann/Jakob Papenbrock einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib gemacht.

Voriger Artikel
WNBL: Team Göttingen schlägt Hagen 70:50
Nächster Artikel
In Göttingen wird wieder Speedball gespielt

Luca Büürma (r.), hier gegen Kostja Mushidi von Bonn/Rhöndorf.

Quelle: CR

Göttingen. Die Rot-Weißen stehen nun an der Spitze ihrer Relegationsgruppe.

Das BBT agierte von Beginn an geschlossen und kampfstark, so dass bereits nach dem ersten Viertel ein kleines Polster aufgebaut war (21:10). In den zweiten zehn Minuten wurde die Führung dank gut funktionierender Offensive auf 46:27 ausgebaut.

In der zweiten Halbzeit brachten Karim Nofal und Philipp Hadenfeldt die Düsseldorfer Verteidigung immer wieder durch ihren starken Zug zum Korb durcheinander. Beide versorgten ihre Mitspieler am Brett mit exzellenten Pässen. Allen voran war es Luca Büürma, der diese Assists genannten Vorlagen immer wieder in leichte Punkte verwandelte.

Dazu traf er vier seiner fünf Versuche von jenseits der Drei-Punkte-Linie und markierte mit 27 Zählern sein drittes Spiel in Folge mit mehr als 20 Punkten. Ebenfalls stark am Brett zeigte sich Alexander Bruns, der mit zwölf Punkten und zwölf Rebounds ein Double-Double erreichte.

„Das war heute eine sehr runde Leistung der Jungs. Wir haben stark als Team zusammengespielt, da jeder Spieler seine individuellen Stärken zugunsten der Mannschaft eingebracht hat. Alle haben genau ihren Job gemacht, was sehr wichtig ist, um als Team in einer schweren Relegation zu bestehen“, resümierte der sichtlich zufriedene Marjo Heinemann nach dem Spiel.

Punkte BBT: Büürma (27), Geßner (13), Bruns (12), Benser (9), Hadenfeldt (7), Nofal (6), Buabe (6), K. Feußner (2), M. Feußner (2), Borchers (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Senkrechtstart

Noch vor einem dreiviertel Jahr drohte das ehrgeizige Ausbildungsprogramm des Basketball-Teams (BBT) Göttingen nach dem sportlichen Abstieg der U-19-Mannschaft aus der Nachwuchsbaketball-Bundesliga (NBBL) kläglich zu scheitern.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
15.12.2017 - 11:48 Uhr

Die Freiluftsaison im Fußballkreis Göttingen-Osterode ist beendet. Die ersten Hallenturniere stehen an. Nur Oberligist SVG Göttingen muss nachsitzen. Am Sonnabend geht es zu Arminia Hannover (14 Uhr) trotz der vermutlich schlechten Platzverhältnisse dort. Bei der SVG sorgt das mindestens für Verwunderung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen