Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Jugendhandball-Oberliga: Matthias Wuttke tritt als Plesse-Trainer zurück

Überraschung Jugendhandball-Oberliga: Matthias Wuttke tritt als Plesse-Trainer zurück

Paukenschlag bei der HSG Plesse-Hardenberg: Nach vier erfolgreichen Jahren ist Matthias Wuttke als Trainer zurückgetreten. Die Niederlage seiner weiblichen B-Jugend in der Handball-Oberliga geriet darüber fast zur Nebensache. Freudenszenen gab es hingegen bei der männlichen B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg, die in Himmelsthür gewann und den sechsten Platz festigte.

Voriger Artikel
JBBL: BBT Göttingen schlägt Bonn/Rhöndorf 79:67
Nächster Artikel
Leichtathletik: Anna-Marleen Wolf holt Vize-Titel bei Deutscher Meisterschaft
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Die Partie der weiblichen A-Jugend der HG Rosdorf-Grone bei der JSG Münden wurde kurzfristig wegen akuten Spielermangels der HG abgesetzt. Ein Nachholtermin steht noch aus.

Weiblich B

JSG Münden/Volkmarshausen – HSG Plesse-Hardenberg 26:21 (11:11). Beim Kreis-Rivalen verschlief die HSG den Beginn (2:5) und kam nur schwer ins Spiel (4:8). Den Rest der ersten Spielhälfte bestimmten dann allerdings die Gäste, die bis zur Pause den Ausgleich schafften. Doch auch bei Wiederbeginn kam die HSG nur schwer aus den Startlöchern  und geriet in Rückstand (11:14, 14:20). Spannung kam noch einmal beim 20:23 auf. „Dann holen wir uns dreimal hinten den Ball, können aber kein Tor erzielen. Münden trifft zum 24:20, und die Messe ist gelesen“, berichtete Matthias Wuttke. – Tore HSG: Rombach (8), Haberlach (7), Tietjen (3), Kunze (3).

Matthias Wuttke

Quelle:

Nach dem Spiel gab Wuttke seinen Rücktritt bekannt. „Ich habe Teile der Mannschaft nicht mehr erreicht“, sagte der scheidende Trainer, der mit diesem Schritt verhindern will, dass die Entwicklung der Mädchen ins Stocken gerät.

Männlich B

TuS Grün Weiß Himmelsthür – HSG Plesse-Hardenberg 27:33 (16:18). Beim Schlusslicht war die HSG zunächst nicht so ganz bei der Sache. So entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Gäste dank einiger Paraden von Steinhop zur Pause knapp vorn lagen. Bis zum 18:18 träumte Himmelsthür von einer Überraschung, doch ein 8:0-Zwischenspurt des Koch-Teams ließ den Traum platzen. Souverän brachte die HSG den Vorsprung dann über die Zeit.

Torschützen

HSG: Widdrat (7), Arndt (7), Lapschies (5), Böttcher (4), Endler (3), Seifert (3), Scheidemann (2), Klapproth (2).

Von Denise Kricheldorf-Mai

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jugend-Handball

So langsam biegt die Handball-Jugendoberliga auf die Zielgerade ein. Die weibliche A-Jugend der HG Rosdorf-Grone und die weibliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg bestreiten ihr vorletztes Heimspiel, die männliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg ihre vorletztes Auswärtspartie.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen