Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Jugendteams kassieren Niederlagen
Sportbuzzer Sportmix Regional Jugendteams kassieren Niederlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 02.12.2009
Aufmerksam bewacht: Niklas Heidelberg (links) von der JSG Duderstadt, hier gegen den Adelebser Jonas Eberwien. Quelle: Walliser
Anzeige

Männliche A-Jugend
JSG Duderstadt-Rollshausen – TSV BW Adelebsen 26:30 (14:20). Die JSG erwischte einen schlechten Start und lag in der zehnten Minute bereits mit 2:7 im Rückstand. Die Eichsfelder zeigten zu wenig Spielzüge, vernachlässigten auch die Abwehrarbeit zu sehr, so dass die Gäste aus Adelebsen den komfortablen Vorsprung auch zur Pause noch innehatten.
Nach dem Wiederanpfiff stellte JSG-Trainer Nerijus Kesilis um, „verordnete“ dem stärksten Spieler der Adelebser eine Manndeckung. Diese Variante ging auf und die Gastgeber kamen immer weiter heran. Nur noch 22:24 stand es in der 45. Minute, doch die TSVer kamen im Anschluss daran zu drei relativ einfachen Treffern, die sie wieder beruhigend in Front brachten.
„Wir hatten einfach zu viele Fehlpässe und -würfe, und in der Deckung wurde der Kreisläufer nicht unter Kontrolle gebracht“, bedauerte der Coach. – JSG Duderstadt-Rollshausen: C. Schaper – Andag (4), Aumann (7), D. Deppe, M. Deppe, N. Grolig (4/2), V. Grolig (4), Heidelberg, Heine (4), Hublitz, Huch (1), Jendrysik, Zaunitzer (3).

Weibliche C-Jugend
HG Rosdorf-Grone – JSG Duderstadt-Rollshausen 26:10 (9:5). Die Duderstädterinnen erwischten in fremder Halle einen guten Start, führte zwischenzeitlich sogar mit 4:3 beziehungsweise 5:4, fiel dann aber zur Pause auf 5:9 zurück.

Die Eichsfelderinnen kamen nach der Pause nicht richtig in Tritt und mussten mitansehen, wie die HG Rosdorf-Grone auf 14:5 davonzog, ehe die JSG überhaupt zu einem Torerfolg kam. Sie mobilisierte die letzten Kraftreserven und bot auch kämpferisch eine gute Leistung, doch zu einem besseren Ergebnis sollte es nicht mehr kommen. „Der Gegner war mit seiner eigenen Leistung nicht mal zufrieden. Wur durften es im Rahmen unserer Möglichkeiten aber umso mehr sein“, so der Duderstädter Uwe Koch.

vw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Ich denke, wir haben heute den zukünftigen Meister gesehen. Die Frage ist nur, ob er am Ende Blau oder Rot sein wird“, sagte Frank Grube, Coach der Fußball-Frauen des SV Germania Breitenberg, nach dem Bezirksliga-Spitzenspiel. In diesem trennte sich der Tabellenzweite aus dem Eichsfeld vom führenden ESV Rot-Weiß Göttingen mit einem absolut leistungsgerechten 2:2 (0:1)-Unentschieden.

01.12.2009

Eine Woche nach der ersten Heimniederlage nutzte der MTV Geismar die Chance auf Wiedergutmachung. Die Handballerinnen bezwangen die TGJ Salzgitter mit 30:21 (15:9) und bleiben Tabellenführer der Landesliga.

01.12.2009
Regional Handball-Regionsoberliga - MTV-Reserve chancenlos

Auch der MTV Geismar II kann die Reserve des TV Jahn Duderstadt in der Handball-Regionsoberliga der Männer nicht stoppen. Hinter dem souveränen Spitzenreiter tummeln sich die Verfolger, deren direktes Duell an die HSG Plesse-Hardenberg II ging. Für den Nikolausberger SC hingegen wird die Luft am Tabellenende immer dünner.

01.12.2009
Anzeige