Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kerns: „Das war unser bestes Spiel in dieser Saison“

Damenbasketball-Bundesliga Kerns: „Das war unser bestes Spiel in dieser Saison“

Mit einer beeindruckenden Leistung haben sich die Damen der BG 74 in der 2. Basketball-Bundesliga Nord zurückgemeldet. Bei Tabellennachbar TG Neuss siegten die Göttingerinnen souverän mit 73:53 (37:27) und zeigten, dass die Niederlage vergangene Woche in Grünberg nur ein kleiner Rückschlag war. Durch den fünften Erfolg im zehnten Spiel festigten die Veilchen Ladies ihren Platz im Mittelfeld.

Voriger Artikel
Tischtennis-Halbzeitmeisterschaft
Nächster Artikel
HG müht sich zum fünften Heimerfolg in Serie

Treffsicherste BG-Akteurin in Neuss: Klaudia Grudzien (r.) erzielt starke 22 Punkte.

Quelle: Pförtner

Göttingen. „Das war unser bestes Spiel in dieser Saison“, lobte BG-Trainerin Jennifer Kerns. Denn obwohl ihr Team lediglich mit acht Spielerinnen anreiste und die gerade erst genesene Danielle Smith nur acht Minuten auf dem Feld stand, dominierten die Gäste in sämtlichen Belangen. Durch drei erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe setzte sich die BG schon nach dem ersten Viertel auf 22:14 ab. „Diesmal haben wir endlich unsere offensiven Möglichkeiten von Beginn an ausgeschöpft und zu keinem Zeitpunkt gezögert“, sagte Kerns über den Blitzstart.

Wer von den mitgereisten Fans am Niederrhein jedoch dachte, dass die Gastgeberinnen nach der Viertelpause und einer frühen Auszeit im zweiten Spielabschnitt wieder zur BG aufschließen, täuschte sich. Die Spielerinnen aus Südniedersachsen bauten ihre Führung Punkt um Punkt aus und entschieden letztlich sogar jedes einzelne Viertel für sich. „Wir waren einfach in einem Rhythmus drin“, betonte die Trainerin.

Wann immer Neuss einen Comeback-Versuch startete, erstickte einer der acht Dreier – bei 50 Prozent Quote – diesen im Keim. Vor allem mit der Team-Defense war die US-Amerikanerin äußerst zufrieden: „Die Verteidigung hat das Spiel diktiert. Nach Freiwürfen haben wir immer wieder erfolgreich unsere Ganz-Feld-Presse aufgestellt.“

Und einmal ins Schwärmen geraten, fand Kerns gar kein Ende mehr: „Unter den Körben waren Klaudia Grudzien, Jana Lücken und Melina Müller absolut überragend.“ Zudem sei es ihrer Mannschaft gelungen, die eigenen Fehler bei nur 13 Ballverlusten und acht zugelassenen Offensivrebounds zu minimieren. Dabei mache sich die gestiegene Erfahrung ihrer Fünf bezahlt, denn die vier U-17-Spielerinnen traten die Reise nach Westdeutschland diesmal nicht mit an.

Punkte BG: Grudzien (22), Hirmke (3), Jörgensen (1), Lücken (8), Müller (13), Peterson (18), Thüring (8).

Von Rupert Fabig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jugendbasketball

Zum Gipfeltreffen der beiden ungeschlagenen Mannschaften kommt es am morgigen Sonntag in der West-Gruppe der weiblichen U-17-Basketball-Bundesliga (WNBL). Um 15 Uhr stehen sich in Hagen Spitzenreiter TSV und das Team Göttingen als  punktgleicher Zweiter (beide 8) gegenüber.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen