Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Knapp am Sieg vorbei

Handball-Jugend Knapp am Sieg vorbei

Knapp am ersten Oberliga-Heimsieg vorbei schrammte die weibliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg. Für ihre männlichen Alters- und Vereinskollegen gab es auswärts in Anderten nichts zu holen. So war es der weiblichen A-Jugend der HG Rosdorf-Grone vorbehalten, den einzigen Sieg für die Nachwuchs-Handballer zu sichern.

Voriger Artikel
13. Eichsfelder Silvesterlauf setzt auf Bewährtes
Nächster Artikel
Märchenhafte Gymnastik-Show

Symbolbild

Quelle: dpa

Weibliche A-Jugend

Göttingen . HG Rosdorf-Grone – SV Aue Liebenau 38:30 (16:17). Die mit nur zwei Auswechselspielerinnen angereisten Gäste waren von Beginn an auf eine kräfteschonende Spielweise aus, und die HG ließ sich davon anstecken. Besser wurde es erst nach dem Seitenwechsel. Ein 5:0-Lauf sorgte für die erste deutliche Führung der Heimsieben, deren Angriffe immer sicherer wurden. Auch die Abwehr packte jetzt beherzter zu und der Vorsprung wuchs bis zum doch noch klaren Endergebnis stetig an.

Tore HG: Eichhofer (11), Gutenberg (6), Jeep (4), Moschner (4), Ruck (4), Seifert (3/2), Kehler (2), Gerke (2), Richardt (1), Wette (1).

Männliche B-Jugend

TSV Anderten – HSG Plesse-Hardenberg 35:26 (18:11). Ehe sich die HSG an die harte Spielweise der Gastgeber und den verklebten Ball gewöhnt hatte, war die Partie schon entschieden (4:11). Der Rückstand hatte lange Bestand, obwohl Trainer Koch durch Verletzungen die eine oder andere Umstellung vornehmen musste. Eine wirkliche Chance hatten die Gäste, bei denen nur Lapschies überzeugen konnte, aber nicht. Es fehlten sowohl die spielerischen Mittel als auch die richtige Einstellung.

Tore HSG: Lapschies (9), Arndt (4), Scheidemann (3), Klapproth (3), Endler (2), Seifert (2), Böttcher (2), Widdrat (1).

Weibliche B-Jugend

HSG Plesse-Hardenberg – JSG Weyhausen/Tappenbeck/Fallersleben 18:19 (6:9). Viel hatte sich die HSG vorgenommen, der erste Heimsieg sollte her. Doch zunächst klappte fast gar nichts (0:3), erst als Trainer Wuttke beim 3:8 die grüne Karte für die Auszeit zog, lief es für die Gastgeberinnen besser. Beim 10:10 war der Ausgleich geschafft, beim 14:13 die erste Führung bejubelt.

Die konnte nicht lange gehalten werden (14:15), aber zumindest ein Punkt war weiterhin möglich. Der letzte Angriff gehörte dann auch der Heimsieben, die sich zwei klare Chancen erspielte, aber keine nutzen konnte. Wobei es bei der letzten Aktion durchaus Siebenmeter hätte geben können.

Tore HSG: Rombach (4), Haberlach (4), Tietjen (4), Kunze (2), Johannsen (2), Diedrich (2).

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-Regionsliga

Die Regionsliga-Handballer des MTV Geismar III haben ihr Heimspiel gegen die HSG oha II mit 28:25 (15:12) gewonnen. Wie in der Hinrunde zeigte sich der MTV im Angriff variabel und treffsicher und führte schnell (10:6).

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen