Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kreis-Derby: Burgenteam gewinnt gegen Geismar

Handball-Landesliga Kreis-Derby: Burgenteam gewinnt gegen Geismar

Klare Angelegenheit im Derby. Im Nachbarschaftsduell in der Handball-Landesliga hat sich die HSG Plesse-Hardenberg II am Sonnabendabend deutlich mit 32:20 (16:12) beim MTV Geismar durchgesetzt.

Voriger Artikel
HSG gewinnt Derby in Nörten
Nächster Artikel
BG beim Heimdebüt auch ohne Anderson Favorit

Den MTV gut im Griff: Plesse-Spieler David Schierholz lässt MTV-Akteur Malte Deiters keinen Raum.

Quelle: SPF

Vor knapp 120 Zuschauern in der heimischen Halle Geismar II konnten die Gastgeber lediglich in der Anfangsphase mit der von Beginn an stark aufspielenden HSG-Mannschaft Schritt halten (3:3/6.). Die Gäste zeigten die reifere Spielanlage und schafften es immer wieder, ihren Kreis in Person von Kai Hungeland einzusetzen und kamen dadurch zu schnellen Toren.

Mitte der ersten Hälfte war es vor allem den starken Paraden von MTV-Torhüter Malte Gerloff zu verdanken, dass die Partie weiterhin offen blieb (7:8/16). Durch einen 4:0-Lauf schaffte es die Mannschaft von Trainer Claus Grote, sich mit fünf Toren abzusetzen und erhöhte somit den Druck auf das junge Geismarer Team. Die Gastgeber fanden allerdings keine Mittel gegen die aggressive HSG-Abwehr und kamen nur selten zu leichten Toren. Bis zur Pause kämpften die MTV-Spieler aber couragiert und hielten den Rückstand bei vier Toren (12:16).

In der zweiten Hälfte verschärften die Gäste das Tempo nochmals deutlich und schafften es somit, den Geismaranern früh den Zahn zu ziehen. Vor allem der Rückraum des Aufsteigers um den starken Kristjan Borko drehte mächtig auf und sorgte mit wurfstarken Abschlüssen für eine beruhigende Sieben-Tore-Führung (13:20/37.). Die Geismaraner zeigten sich zunehmend nervös und machten viele Fehler im Spielaufbau und ermöglichten den Gästen leichte Tore im Gegenstoß.

Am Ende stand ein verdientes 32:20 für die deutlich reifere und eingespieltere Plesse-Mannschaft. So sah es auch MTV-Trainer Dominik Kemke: „Meine junge Mannschaft hat sich wirklich gut geschlagen und hat alles versucht, aber unsere Gegner konnten ihre Erfahrung voll ausspielen und waren uns auch körperlich überlegen.“ Sein Kollege Claus Grote fand tröstende Worte: „Wir haben heute einfach kompletter gespielt, aber unser Gegner hat ein junges talentiertes Team, das einfach noch Zeit braucht.“

Tore MTV: Schreiber (7/5), Wagner (4), Dürkop, Weißenberg, Dankert, Kerklan (je 2), Drabesch, Schäfer, Deiters (je 1). – HSG-Tore: Hungerland (8), Borko (5), Bruns (4/3), Rassek, Albrecht (je 4), Klein, Müller (je 3), Schierholz, Korzanowski (je 2), Herrig (1).

Von Dominik Florian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen