Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kreissportbund: Massive Einsparungen, aber auch wieder mehr Gäste

Stolle auf Weg der Besserung Kreissportbund: Massive Einsparungen, aber auch wieder mehr Gäste

Nach schwachen Belegungszahlen 2011 und einem entsprechend schlechten wirtschaftlichen Ergebnis wurde für das Zeltlager Stolle bei Dahlenrode eine Finanzanalyse gemacht. Dabei betrachteten die Verantwortlichen des Kreissportbundes (KSB) diese Traditionseinrichtung  – vor allem finanziell – isoliert von allen anderen Freizeiten.

Voriger Artikel
Rhythmische Sportgymnastik: Zweimal Bronze für Obernjesa
Nächster Artikel
Handballerinnen des MTV Geismar werden Landesliga-Meister

Wieder gefragt: Ferienfreizeiten auf der Stolle bei Dahlenrode.

Quelle: Blank

Göttingen. Einsparungen waren möglich bei den Betriebskosten und beim Personal. „Das hat zum Teil weh getan, musste aber sein“, berichtete KSB-Geschäftsführer Michael Heil während des Kreissporttages in Ebergötzen.

Ob es ein neues Müllkonzept, Anbieterwechsel bei Strom und Telekommunikation, der Verkauf des Stolle-Autos, die Steigerung der Eigenleistungen oder die Einwerbung von Zuschüssen war, all das hat dazu geführt, dass 2012 ein Überschuss erwirtschaftet wurde. „Wenngleich“, so gab Heil zu bedenken, „2012 fast keine Investitionen getätigt wurden“, es nahezu keine teuren Reparaturen gab.

Durch die Schaffung eines Bürgerarbeitsplatzes, der bis Ende 2014 vom Bundesverwaltungsamt finanziert wird, gab es auch im personellen Bereich eine Entlastung.

Mit der Gründung des Stolle-Fördervereins wurde eine neue Einnahmequelle erschlossen. 113 Mitglieder hat der Verein momentan. Neben der finanziellen Unterstützung fassen die Mitglieder auch immer wieder an. So erst am vergangenen Wochenende beim Zeltaufbau. Nach Jahren rückläufiger Belegungszahlen rechnet Heil 2013 wieder mit einer fünfstelligen Zahl und damit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 15:01 Uhr

Der SC Weende vermeldet einen Neuzugang: Louis Westerkamp vom SV Quitt Ankum wird den Fußball-Landesligisten ab sofort verstärken. Außerdem kehren einige Langzeitverletzte zurück, wie SCW-Trainer Marc Zimmermann berichtet.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen