Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Landolfshausen im Derby am Greitweg

Fußball-Bezirksliga Landolfshausen im Derby am Greitweg

Es war eine Pleite, die für den FC Grone, Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga, unerwartet kam. Nach dem 1:2 beim SV Südharz ist am morgigen Sonnabend der SV Förste am Rehbach zu Gast. Im Derby am Greitweg stehen sich Sparta und Landolfshausen gegenüber.

Voriger Artikel
Tabellenführer Seeburg reist zum Spitzenspiel
Nächster Artikel
Nach Heimsieg im Spitzenspiel auf Nordliga-Kurs

In Heimspielen gefordert: Die Rot-Weißen von Sparta und Grone treten auf eigenem Platz an.

Quelle: CR

FC Grone – SV Förste. In Einzelgesprächen hat FC-Trainer Wilfried Rusteberg unter der Woche versucht, das Südharz-Trauma aus den Köpfen seiner Spieler zu bringen – nach einer 1:0-Führung zur Pause hatte der Schiedsrichter Farbe ins Spiel gebracht, so dass am Ende nur noch acht Groner auf dem Platz standen. „Wir haben uns mehr mit dem Schiri als mit dem Spiel befasst. Manchmal muss man sich einfach zusammenreißen“, kritisiert Rusteberg im Rückblick. Der rotgesperrte Papert droht nun, lange auszufallen. Gouloudis (Adduktorenzerrung) fehlt ebenfalls, Jahn steht zumindest wieder im Kader. Ein Fragezeichen steht hinter Özcan. Gespielt wird unter Flutlicht entweder auf Rasen- oder auf Hartplatz.

Sparta – TSV Landolfshausen. Beim Zweiten Bilshausen ein laut Trainer Heiko Bause „Riesenspiel“ abgeliefert und einen Punkt geholt: Sparta geht optimistisch in die Partie gegen Landolfshausen. Nicht dabei sein wird Thomas Kudwien, von dem sich die Rot-Weißen getrennt haben. „Er schafft das beruflich nicht mehr“, unterstreicht Bause. Für den TSV ist es die dritte Auswärtspartie in Folge, bis jetzt gab es zwei Unentschieden. „Wir haben uns einstellungsmäßig vernünftig präsentiert“, lobt Trainer Ingo Müller. Nur hätten seine Spieler die Chancen nicht genutzt.

Bovender SV – FC Auetal. Zwei Spiele in Folge nicht verloren – aber auch nur Unentschieden gespielt. „Es ist verfrüht, über den Trainer nachzudenken“, stellt BSV-Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland klar. Auetal sei ein schwerer Gegner, andererseits sei es wichtig, drei Punkte zu holen, „damit das Selbstvertrauen wieder kommt“.

TSV Wulften – SC Hainberg. Der SC arbeitet sich langsam in Richtung Platz an der Sonne vor. Ein Sieg in Wulften, und man hat sich in der Spitzengruppe bereits häuslich eingerichtet.

SV GW Elliehausen – SV Südharz. Bei Elliehausen scheinen langsam die Lichter auszugehen. Sollte nicht allmählich die Reißleine gezogen werden, sind die Gelb-Weißen erster Absteiger.

Die Spiele: Sonnabend, 16.30 Uhr: Grone – Förste; Sonntag (14 Uhr): Bilshausen – Gandersheim, Sparta – Landolfshausen, Weser – Seulingen, Bovenden – Auetal, Wulften – Hainberg, Petershütte II – Weser Gimte, Elliehausen – Südharz.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.01.2018 - 18:05 Uhr

In der Sporthalle in Duderstadt ist am Wochenende der Ladies-Winter-Cup 2018 ausgetragen worden. Angefangen bei den D-Juniorinnen bis hin zu Teams aus der Oberliga waren unterschiedliche Spielklassen vertreten. Den Sieg bei den hochklassig spielenden Teams holte der TSV Jahn Calden, das Team des Gastgebers wurde Zweiter.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen