Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Lara Piebrock holt sich Titel mit dem VfL Wolfsburg
Sportbuzzer Sportmix Regional Lara Piebrock holt sich Titel mit dem VfL Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 14.06.2018
Lara Piebrock (r.) und Laurina Bock haben sich mit dem VfL Wolfsburg die deutsche U17-Meisterschaft bei den Fußball-Juniorinnen gesichert. Quelle: r
Adelebsen

Sie ist dem Juniorinnen-Bereich entwachsen, wird in der kommenden Spielzeit das Trikot des Frauen-Regionalligisten TSV Jahn Calden tragen.

Erst als Elfjährige hat die Fußballerin ihren Sport beim FC Lindenberg Adelebsen entdeckt, vorher hatte sie Tennis gespielt. Mit 14 Jahren folgte der Wechsel nach Wolfsburg. Drei Jahre lang ist die 17-Jährige dreimal pro Woche nach dorthin gefahren. Für die Schülerin der Geschwister-Scholl-Gesamtschule bedeutete das, direkt nach Schulschluss um 15.20 Uhr ins Auto zu steigen, um rechtzeitig auf dem knapp 150 Kilometer entfernten Trainingsplatz des VfL zu stehen. „Im Auto habe ich Hausaufgaben gemacht und gelernt, abends war ich ja selten vor 21.30 Uhr zu Hause“, berichtet Lara Piebrock. „Es gab schon Tage, da war das stressig und ich extrem müde. Meine schulischen Leistungen haben darunter nicht gelitten, im Gegenteil: Ich hätte die elfte Klasse sogar überspringen können, habe darauf aber verzichtet.“ Verzichtet hat sie in den vergangenen Jahren auch auf viele andere Dinge: Freunde treffen, Shoppen oder Kino war meistens nur in den Ferien möglich. Glücklicherweise hat sie ihre beste Freundin regelmäßig in der Schule gesehen, sodass sie diese Freundschaft auch entsprechend pflegen konnte.

Zum Training hinzu kamen die Begegnungen der U17-Bundesliga am Wochenende. Für die Auswärtsspiele ist die Mannschaft mit dem Bus angereist, bei weiteren Fahrten – wie beispielsweise zum Halbfinale um die deutsche Meisterschaft nach Freiburg – begann die Reise schon einen Tag vor dem Spiel mit einer Hotelübernachtung. Aber auch im normalen Ligabetrieb gab es weite Fahrten wie nach Neubrandenburg oder Meppen. „Insgesamt war es eine harte Zeit, die mich aber auch geprägt hat. Ich habe fußballerisch eine tolle Ausbildung bekommen.“ Hinzu kamen Turnierreisen beispielsweise nach Österreich und eben der historische Gewinn des nationalen Titels in dieser Altersklasse, der erstmals an den VfL Wolfsburg ging.

Beim 4:1-Endspiel-Sieg gegen den 1. FC Köln hat Lara Piebrock die letzten 13 Minuten gespielt – „und ich hätte fast noch ein Tor geschossen“. Eine fast acht Monate dauernde Verletzung hat die Adelebserin, die „außer im Tor schon in allen Mannschaftsteilen eingesetzt wurde“, in der gerade zu Ende gegangenen Saison zurückgeworfen. „Ich hatte mir im Training fast alle Bänder im rechten Fuß gerissen.“ Das Endspiel im Wolfsburger AOK-Stadion, in dem auch die Frauen-Bundesliga-Mannschaft des VfL ihre Spiele austrägt, sei ein „mega Highlight“ gewesen. „Dieser super gepflegte Rasen, mehr als 800 Zuschauer und eine überragende Stimmung“ haben die U17-Spielerinnen beflügelt.

Inzwischen ist die Verletzung ausgeheilt und die junge Fußballerin hat ein erfolgreiches Probetraining beim ambitionierten Regionalligisten TSV Jahn Calden absolviert. Die U20-Mannschaft der Wolfsburgerinnen war für Lara Piebrock keine Option, Schule und Abitur haben für sie in den kommenden beiden Jahren erst einmal Priorität – und Kassel liegt nun einmal näher als die Volkswagenstadt. Auch nach Nordhessen wird sie wieder eine Fahrgemeinschaft mit Laurina Bock aus Hedemünden bilden, mit der sie gemeinsam beim VfL gespielt hat. „Das Probetraining hat mir gut gefallen, das Klima im Team ist gut, das Niveau ist hoch. Die wollen in die 2. Bundesliga aufsteigen.“

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 13 Bogenschützen ist die SG Duderstadt bei den Kreismeisterschaften in Hohegeiß an den Start gegangen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Nach den Qualifikationszahlen des Vorjahres, dürfte es für acht Bogenschützen zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft reichen.

14.06.2018

Es wird noch einmal richtig spannend in der 1. Radball-Bundesliga: Am Sonnabend ab 14 Uhr steht das Saisonfinale der Liga auf dem Spielplan.

14.06.2018

Einen Tag der offenen Tür richtet der Golfclub Hardenberg am Sonntag, 17. Juni, von 10 bis 17 Uhr aus. Den Gästen werde an diesem Tag die Möglichkeit geboten, sich ausgiebig an dem kleinen weißen Ball zu versuchen, sagt Alexander Lux, verantwortlich für Marketing und Sponsoring beim Golfclub.

13.06.2018