Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Leichtathletik-Kreismeisterschaft: Teilnehmerzahlen erneut leicht gesunken
Sportbuzzer Sportmix Regional Leichtathletik-Kreismeisterschaft: Teilnehmerzahlen erneut leicht gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 27.02.2013
Vierfacher Meister: Matthis Seebode von der LG Göttingen (links). In zwei Altersklassen erfolgreich: Bastian Kurth. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Tags darauf wurden dann die eigentlichen Meisterschaften für die Jahrgänge 1998 bis 2003 ausgetragen. Allerdings findet die überwiegend sehr gute Beteiligung in den Trainingsgruppen der meisten Vereine keine Resonanz in hohen Teilnehmerzahlen bei den Wettkämpfen. Dieses Problem wurde auch in Dransfeld bei gegenüber dem Vorjahr wiederum leicht gesunkenen Meldeergebnissen offenkundig.

Mit Abstand erfolgreichster Verein bei den Hallentitelkämpfen war die LG Göttingen, die 15 Meister bzw. Kreisbeste stellte. DSC Dransfeld und TSV Ebergötzen kamen auf jeweils fünf Titel, gefolgt von der TG Münden und TV Germania Gieboldehausen (je 4). Dreimal erfolgreich waren die jungen Sportler der LG Eichsfeld, die bei diesen Meisterschaften allerdings überwiegend für ihre Stammvereine starteten. Jeweils zweimal gewannen Athleten des TV Jahn Duderstadt, TSV Jühnde, JC Landwehrhagen und TV Deutsche Eiche Bilshausen. Mit guten Platzierungen zufrieden geben mussten sich der Bovender SV und Jahn Reyershausen.

Gleich vierfach als Kreismeister ausgezeichnet wurde wie im Vorjahr Matthis Seebode (LGG), der bei den M-13-Jungen die 35 m, 35 m Hürden, Hochsprung und Kugelstoß für sich entschied. Ebenfalls vierfacher Kreismeister wurde in den selben Disziplinen Ragnar Geveke (TSV Ebergötzen) bei den M-14-Jungen. Vier Titel gingen auch an Bastian Kurth (TV Germania Gieboldehausen), der bei den M-10-Jungen die 35 m, 6 Runden und den Hochsprung sowie bei in der Altersklasse M 11 den Kugelstoß gewann. Nuri Moschner (LGG) holte drei Titel bei den W-13-Mädchen (35 m, 35 m Hürden und Hochsprung).

Darüber hinaus wurden die folgenden Kreismeister beziehungsweise Kreisbesten ermittelt:

M 14: 6 Runden: Jannik Glassl (LGE).  

M 13: 6 Runden: Julius Wieland (DSC).

M 12: 35 m und 35 m Hürden: Jonah Kömen (LGG), 6 Runden und Hochsprung: Leon Kaboth (LGE), Kugel: Tobias Buck-Gramcko (LGG).

M 11: 35 m: Ben Schneider (LGG), 6 Runden: Justin Nadollek. Hochsprung: Mika Jeschonnek (beide JC Landwehrhagen).

W 15: 35 m Hürden und Kugelstoßen: Lilly Schubert (LGG), Hochsprung: Lara von Richthoven (LGG). 

W 14: 35 m: Linda Hellfeier (TG Münden), 35 m Hürden: Carolin Haberstock (DSC). Hochsprung u. Kugelstoßen: Vanessa Krieb (TG Münden).

W 13: 35 m: Kimberly Heese (DSC), 35 m Hürden: Johanna Hillebrand (LGG), Hochsprung: Antonia Brasche (TSV Ebergötzen), Kugelstoßen: Marie Lutat (TV Bilshausen).

W 12: Kugelstoßen: Maya Meysing (TV Bilshausen).

W 11: 35 m u. 6 Runden: Hanna Hoffmeister (DSC), Hochsprung und Kugelstoßen: Gina-Marie Krebs (TSV Jühnde).

W 10: 35 m und 6 Runden: Julia Strowitzki (TV Jahn Duderstadt).

Bei den Rundenstaffeln gingen die Titel an LG Göttingen (M U 16) und TG Münden (W U 16). In einigen Disziplinen konnten aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen keine Meistertitel vergeben werden.

Von Gerd Brunken

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige