Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Leichtathletik: Lisanne Rieker Dreisprung-Meisterin
Sportbuzzer Sportmix Regional Leichtathletik: Lisanne Rieker Dreisprung-Meisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.02.2013
Quelle: Theodoro da Silva (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

In der Rudolf-Harbig-Halle hatte Lisanne Rieker das bessere Ende für sich. Bereits ihr viertbester Sprung von 12,97 Metern hätte zum Titelgewinn gereicht. Im fünften Versuch übertraf die Deutsche B-Jugendmeisterin von 2009 erstmals die 13-Meter-Marke und landete bei 13,01 Metern. Mit dieser Weite, die sie im letzten Durchgang wiederholte, wurde sie Norddeutsche Meisterin vor Neele Eckhardt, die bei ihrem letzten Versuch auf 12,82 Meter mehr als 25 Zentimeter am Absprung verschenkte.

L. Rieker

Ein ähnliches Problem hatte Anna-Marleen Wolf bei ihren Hallenwettkämpfen dieses Winters. In Berlin traf sie bei keinem Sprung den Balken und gewann dennoch mit 12,16 Metern überlegen den Wettkampf in der U-20-Jugend. In derselben Altersklasse setzte Anne Spickhoff über 1500 m ein Ausrufezeichen, denn in Berlin war ein Start gar nicht vorgesehen.

Trainer Manfred Vollmer aber hatte der erst 15-jährigen Schülerin die Norm für die Deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften zugetraut. Auf den letzten Drücker gemeldet, unterbot sie mit 4:46,47 Minuten als Fünfte die Norm deutlich und gehört damit zu den jüngsten Teilnehmerinnen der Titelkämpfe in Halle/Saale.

Unzufrieden mit ihren Auftritten waren Jan Brunken und Anna Schmotz. Der dreifache Landesmeister im Weitsprung ließ die nötige Anlauf-Energie vermissen, wurde aber mit 7,01 Metern noch Vizemeister in der Männerklasse. Anna Schmotz verfehlte bei den Frauen ihre Bestleistung, die als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften ausgereicht hätte, deutlich und wurde mit 5,86 Metern Vierte. Mit einem für ihn mäßigen Resultat beendete auch Phillip Rietz die Hallensaison als Sechster des Hochsprungs mit 1,95 Metern.

bru

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige