Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Leineweber macht Heimsieg perfekt

1. Tischtennis-Bezirksklasse Leineweber macht Heimsieg perfekt

Doppelte Punktgewinne landeten die Eichsfeldteams aus Esplingerode und Krebeck in der 1. Tischtennis-Bezirsklasse. Schlusslicht TSV Seulingen II musste dagegen die Segel streichen.

Voriger Artikel
RSV 05 stürmt mit 2:1 der Spitze entgegen
Nächster Artikel
Nervenflattern an der Linie kostet ASC den Sieg

Siegpunkt erkämpft: Esplingerodes Bernward Leineweber stellt mit seinem Einzelerfolg den 9:5-Endstand her.

Quelle: Pförtner

TTC Esplingerode – TTC Göttingen 9:5. Die Hausherren gewannen zwei Auftaktdoppel und die ersten zwei Einzel, und den so erzielten 4:1-Vorsprung bauten sie zum 9:5-Sieg aus. Gefährlich wurde den Gastgebern allein der frühere Göttinger Oberliga-Spieler Nils-Erik Koppmann, dem sich Theo Husung und Manfred Schmalstieg im mittleren Paarkreuz jeweils glatt in drei Sätzen geschlagen geben mussten. Im Oberhaus ließen ihre Teamkollegen Florian Kopp und Florian Hackethal jedoch nichts anbrennen und hielten ihre Kontrahenten Sebastian Lippert und Sebastian Bobak in Schach. Im vorletzten Einzel spielte sich auch noch Routinier Bernward Leineweber in die Einzelsiegerliste und holte in vier umkämpften Sätzen gegen Simon Brohl den Siegpunkt. – TTC: Hackethal/Montag (1), Kopp/Husung (1), Kopp (2), Hackethal (2), Schmalstieg (1), Husung (1), Leineweber (1).

Dransfelder SC II – DJK Krebeck 0:9. Die ersatzgeschwächten Gastgeber besaßen nicht einmal die Chance auf den Ehrenpunkt. Die Krebecker gewannen alle Paarungen in drei oder vier Sätzen. – DJK: Hinz/Meve (1), M. Hann/S. Hann (1), Lüttich/ G. Hann (1), Hinz (1), Meve (1), M. Hann (1), S. Hann (1), G. Hann (1), Lüttich (1).

Bovender SV II – TSV Seulingen II 9:2. Ohne Spitzenakteur Michael Zielinski (für ihn sprang Alfred Habenicht ein) wollten die TSV-Reservisten nur die Höchststrafe vermeiden. Das gelang ihnen auch, und es waren sogar noch zwei weitere Spielgewinne möglich. Im Doppel vergaben Reinhold Morick/Alfons Heine eine 2:0-Führung, und Jens Heine unterlag im fünften Satz mit 11:13. – TSV II: Hübenthal/T. Wucherpfennig (1), A. Heine (1).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.11.2017 - 17:59 Uhr

Ich habe nicht zugesagt, um den Job nur vier Monate zu machen, sagt Jan-Philipp Brömsen im Tageblatt-Interview über seine neue Aufgabe als Trainer des Fußball-Oberligisten SVG Göttingen. Viel Zeit zum Reden habe man aktuell nicht, das können wir im Winter machen, sagt der Coach.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen