Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Letztes Heimspiel der Damen gegen TV Eiche Horn heute Abend

Volleyball-Regionalliga Letztes Heimspiel der Damen gegen TV Eiche Horn heute Abend

Die Volleyballsaison 2010/11 klingt langsam aus, noch zwei Spiele stehen für die Damen des Tuspo Weende auf dem Spielplan der Regionalliga. Am heutigen Sonnabend treten die Nordstädterinnen um 19.30 Uhr zum letzten Mal vor heimischer Kulisse in der Weender Sporthalle an – gegen Spitzenreiter TV Eiche Horn.

Voriger Artikel
Aller guten Dinge sind drei: Noch ein Stadtderby
Nächster Artikel
Auf Quälerei über besseren Feldweg folgt kenianischer Linksverkehr

Alles ist besprochen: Im letzten Heimspiel der Saison wollen Weendes Regionalliga-Spielerinnen den Spitzenreiter TV Eiche Horn aus Bremen noch einmal ärgern.

Quelle: Pförtner

Viele Vorentscheidungen sind in der Liga schon gefallen. Sportlich steht Weende nicht unter Druck, der Klassenverbleib ist gesichert. Das Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer aus Bremen ist eher eine Möglichkeit, sich vom Publikum mit einer guten Leistung zu verabschieden und sich für die treue Unterstützung zu bedanken. Bremen hingegen wird alles dafür geben zu gewinnen, um den ersten Rang zu verteidigen. Den Gästen sitzt in der Tabelle die SCU Emlichheim im Nacken, gegen die man auch die bisher einzige Saisonniederlage einstecken musste. „Es hat schon ein wenig vom Kampf David gegen Goliath. Aber wir können befreit aufspielen, der Druck liegt bei Eiche Horn. Wir haben das Hinspiel zwar 0:3 verloren, uns aber achtbar geschlagen. Wir wollen auf den Punkt eine Topleistung zeigen und dann schauen wir, wofür das reicht – vielleicht ja sogar zu einem Überraschungssieg“, sagt Mannschaftsführerin Christine Pieper.

Trainer Frank Rogalski kann bis auf Zuspielerin Claudia Kolb voraussichtlich auf sein komplettes Team zurückgreifen, auch die reaktivierte Claudia Rausch ist wohl wieder an Bord. Erneut legte Rogalski das Hauptaugenmerk im Training auf Aufschlag und Annahme, um direkt Druck aufbauen zu können. Mit diesem Rezept waren die Weenderinnen in den letzten Partien gut gefahren und konnten die wichtigen Punkte im Abstiegskampf sichern. Ob es damit auch gegen die dominierende Mannschaft der Liga reicht, steht zwar auf einem anderen Blatt. Doch auch ein Satzgewinn wäre durchaus ein Achtungserfolg. Dabei liegt das seit Jahren ligabeherrschende Eiche Horn den Weenderinnen als Gegner, schon mehrmals konnte der Tuspo die Bremerinnen in den vergangenen Spielzeiten ärgern, in den Tie-Break zwingen oder sogar gewinnen. Daher ist auch dieses Mal der Kampf gegen Goliath für David nicht aussichtslos.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.11.2017 - 18:17 Uhr

Es ist kein Endspiel um den Klassenerhalt dafür ist die Saison noch zu jung. Gleichwohl ist das Heimspiel der SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, gegen den Vorletzten MTV Eintracht Celle ein richtungsweisendes Spiel. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg ist Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen