Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Lödingsen überrascht

Tischtennis-Bezirksliga Lödingsen überrascht

So richtig zufrieden mit dem Spieltag in der Tischtennis-Bezirksliga war keiner der Göttinger Klubs. Nikolausberg verlor gegen Bovenden, der wiederum gegen Lödingsen den Kürzeren zog. Und der VfB leistete sich dann ein Unentschieden gegen Hattorf.

Voriger Artikel
Jahn-Trainer Mai schiebt nach 19:25 „Frust pur“
Nächster Artikel
Auf Sieg folgt Niederlage
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen . Nikolausberger SC – Bovender SV II 7:9. In den Einzeln punkteten die beiden Teams zwar in schöner Regelmäßigkeit abwechselnd, doch der BSV hatte einfach die besseren Doppel. Und so schafften Heere/Saure (2) mit 11:9 im Entscheidungssatz des Abschlussdoppels doch noch einen Sieg, obwohl es beim 6:7-Rückstand eher nach einer Punkteteilung ausgesehen hatte.

Bovender SV II – VfB Lödingsen 5:9. Auch hier führte Bovenden nach den Doppeln, und hatte beim 5:2-Zwischenstand zwei weitere Punkte vor Augen. Doch Lödingsen fightete unverdrossen. Angeführt von einem stark auftrumpfenden Haase (2) in der Spitze bog der Aufsteiger das Match vollkommen um, dem BSV gelang kein einziger Spielgewinn mehr.

VfB Lödingsen – TTC Hattorf 8:8. Ein nicht eingeplanter Punktverlust, der klar auf das Konto der völlig verschlafenen Anfangsphase ging. Erst beim 1:5 erwachte wieder der Kampfgeist der VfBer, die von diesem Zeitpunkt an alle fünften Sätze holten und ihrerseits 6:5 in Führung gingen. Aber auch die Gäste hatten noch zuzusetzen, so dass das Remis am Ende in Ordnung ging. Bobak war der einzige Lödingser, der beide Einzel zu Punkte machen konnte.

rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis-Verbandsliga

Im vorletzten Hinrundenspiel trifft Torpedos erste Herrenmannschaft in der Tischtennis-Verbandsliga am Sonntag um 12 Uhr in der GSG-Halle auf den SC Marklohe. Dieser Klub hat bislang auswärts noch keinen Punkt geholt, Torpedo zu Hause noch keinen verloren. Die Favoritenrolle kann also klar zugeordnet werden.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen