Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
MGC räumt bei 56. Göttinger Stadtmeisterschaften im Minigolf ab

Gastgeber holt vier Titel MGC räumt bei 56. Göttinger Stadtmeisterschaften im Minigolf ab

Der Gastgeber war ein guter Gastgeber: Der MGC Göttingen holte bei den 56. Göttinger Hallenmeisterschaften im Minigolf lediglich vier von elf Titeln – der Rest ging die übrigen Teilnehmer aus 47 Vereinen, die auf der Bahn an der Grätzelstraße antraten. Insgesamt gingen an drei Turniertagen 160 Minigolfer an den Start.

Voriger Artikel
Schwimmen: Siebenmal Gold für Julia Sophie Steinmetz
Nächster Artikel
Handball: Interessante Stadtderbys bei Jungen

Dritter: Marcel Waleska.

Quelle: SPF

Göttingen . Zu absolvieren waren vier Runden über jeweils 18 Bahnen.

Bei den Vierer-Mannschaften siegte Göttingen II , besetzt mit den Jugendlichen Pascal Fischbeck, Marco Willnus, Marcel Waleska und Lennart Kleiner. In der Damenkonkurrenz spielte die amtierende Europameisterin Anne Bollrich (80 Schläge/MGC Mainz) die Konkurrenz an die Wand. Die Göttinger Damen Jasmin Ehm (84 Schläge/2.Platz) und Sandra von dem Knesebeck (87 Schläge/3. Platz) hatten das Nachsehen.

In der Herrenkategorie war Lars Hasse mit 82 Schlägen als Siebter bester Göttinger. Der Pokal ging mit 79 Schlägen an Ralf Sawartowski (MSK Neheim-Hüsten). Bei den Seniorinnen der AK I erspielte sich Sabine Bachmann mit 87 Schlägen den zweiten Platz hinter der Nationalspielerin Andrea Reinicke (80 Schläge/MC Cuxhaven).

Bei den Senioren AK I wurden ausgezeichnete Ergebnisse erspielt. Mit 81 Schlägen schaffte es Peter Nowsky jedoch nur auf Rang drei. Der Gewinner hieß Michael Müller (79 Schläge/SSC Halver). Vera Kapelle-Schürings siegte für den MGC in der AK II der Seniorinnen mit 90 Schlägen. In der AK II der Senioren wurde Ingo von dem Knesebeck mit 86 Schlägen Dritter.

In der Jugendkategorie räumten die Göttinger regelrecht ab. Mit sensationellen 80 Schlägen gewann Pascal Fischbeck vor seinen Klubkameraden Marco Willnus (84 Schläge) und Marcel Waleska (85 Schläge). Bei den Schülerinnen wurde Patricia Fischbeck die Silbermedaille umgehängt. Sie benötigte 91 Schläge und musste sich nur Rebecca Hoch (87 Schläge) beugen. Tristan Kleiner holte einen weiteren Pokal für den MGC. In der Schülerkategorie gewann er mit 90 Schlägen.

MGC Göttingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen