Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
MTV Geismar bleibt in der Erfolgsspur

Handball-Landesliga MTV Geismar bleibt in der Erfolgsspur

Aufsteiger MTV Geismar ist in der Handball-Landesliga nicht zu bremsen. Im Duell der Neulinge verbuchte der Tabellendritte gegen den VfL Wolfsburg einen 27:25-Sieg und ist sein nunmehr acht Spieltagen in Folge ungeschlagen. Die Oberliga-Reserve der HG Rosdorf-Grone hingegen musste sich nach zuletzt 8:0 Punkten in eigener Halle Spitzenreiter MTV Moringen deutlich 28:37 geschlagen geben.

HG Rosdorf-Grone II – MTV Moringen 28:37 (15:17). Die Niederlage hatten sich die Gastgeber selbst zuzuschreiben. „Wir haben es über die gesamte Spielzeit nicht geschafft, im Angriff als Mannschaft aufzutreten. Fast alle Tore sind durch Einzelaktionen gefallen“, übte Linksaußen Johannes Hartdegen Selbstkritik. Dabei hielt die HG mit ihrer defensiven Abwehrvariante die Partie bis zum 19:19 offen. „Danach folgte ein kollektiver Blackout, der zum vorentscheidenden 19:25-Rückstand führte“, so Teamsprecher Jochen Asmussen. Trainer Lars Rindlisbacher war nach dem Debakel angefressen und haderte mit der Einstellung einiger Spieler. – HG-Tore: Weißke (9), J. Hartdegen (5), Greve (4), Schierholz (3), Asmussen, F. Hartdegen (je 2), Bonhoff, Lindner, Salam (je 1).

Frühzeitig abgesetzt

MTV Geismar – VfL Wolfsburg 27:25 (11:10). Im Duell der Aufsteiger deutete der MTV seinen einen achten Sieg im elften Spiel schon frühzeitig mit einer schnellen 5:1-Führung an. „Wir sind über unsere Abwehr ins Spiel gekommen“, berichtete Trainer Dominik Kemke. Für die Vorentscheidung sorgten die Hausherren Mitte der zwei-ten Halbzeit mit dem 23:18-Vorsprung (45.). „Am Ende haben wir das Spiel nach Hause geschaukelt“, freute sich Kemke. Dabei konnte sich in den letzten 15 Minuten der erst 17-jährige Sven Duerkop im linken Rückraum beweisen, weil André Nagel aus beruflichen Gründen das Spiel vorzeitig beenden musste und Till Hatje noch geschont wurde. – Tore MTV: Flechtner (10), Cremer (4), Nagel, Weißenberg (je 3), Wittwer (2), Deiters, Duerkop, Graf, Salzmann, Welling (je 1).

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
18.01.2018 - 19:04 Uhr

125 Spiele, 510 Kinder und Jugendliche und 524 Tore: Der JFV West Göttingen hat erstmals Turniere für alle aktiv spielenden Jahrgänge des Vereins ausgerichtet - mit Erfolg. Die Organisatoren sprechen von einer "grandiosen Atmosphäre". Neben den sechs Turniersiegern wurden die A-Junioren des JFV ausgezeichnet - sie waren das beste regionale Team beim Sparkasse & VGH-Cup gewesen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen