Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
MTV Geismar übernimmt die Tabellenführung

Handball-Oberliga MTV Geismar übernimmt die Tabellenführung

Die A-Jugend-Handballer des MTV Geismar haben sich durch einen 32:24 (19:11)-Heimsieg im Spitzenspiel gegen die bislang punktgleiche JSG Wittingen-Stöcken die alleinige Tabellenführung in der Oberliga gesichert. Vor knapp 300 Zuschauern zeigte der MTV seine bislang beste Leistung in dieser Spielzeit.

Voriger Artikel
Veilchen dürfen weiter auf die Playoffs hoffen
Nächster Artikel
Miriam Leonhardt zeigt in der Endphase Entschlossenheit

Heimvorteil genutzt: Eike Gloth (M.) und die A-Jugend des MTV Geismar haben am vorletzten Oberliga-Spieltag mit dem Sieg vor eigenem Publikum den bisherigen Tabellenführer gestürzt.

Quelle: Pförtner

Was zunächst nach einem Duell auf Augenhöhe aussah, entwickelte sich zu einer Demontage des Spitzenreiters aus Wittingen. Von Beginn an agierten die Gastgeber druckvoll und kamen durch schnelles Kombinationsspiel zu Toren. Großen Anteil am Sieg hatte die Abwehrreihe, die früh den Angreifer störte und festmachte, leichte Tore oder Anspiele zum Kreisläufer gelangen den Gästen somit nicht. Zudem erwischte MTV-Torwart Lars Mindermann einen absoluten Sahnetag und hielt nahezu alles, was auf seinen Kasten abgefeuert wurde. Durch die vielen vereitelten Würfe und die aggressive Abwehr kamen die Gastgeber immer wieder zu Tempogegenstößen, die sie eiskalt nutzten. Nach dem 5:5 setzte sich Geismar Tor für Tor ab, Wittingen fand kein Mittel gegen die harte, aber faire Defensivarbeit. Kurz vor der Pause gelang dem MTV einfach alles, der Gast setzte einen Wurf nach dem anderen neben das Tor, traf beim Siebenmeter nur den Innenpfosten und kassierten in Überzahl noch zwei Treffer zum 19:11-Halbzeitstand.

Unterstützt von dem begeisterten Publikum ließ Geismar auch in der zweiten Hälfte nichts anbrennen, Wittingen wurde zunehmend nervöser und musste mehrere Zeitstrafen verschmerzen, die der MTV nutzte, um auf zwölf Tore davonzuziehen (24:12/38.). Was auch immer die Gäste versuchten, um den Rückstand zu verkürzen, die Rot-Schwarzen hatten sofort die passende Antwort. Alle Spieler zeigten sich extrem torgefährlich und standfest in der Abwehr, auch Zwei-Minuten-Strafen konnten sie nicht aus der Ruhe bringen. Erneut gelang dem MTV ein Treffer in doppelter Unterzahl, die JSG war nur durch Distanzwürfe über den Mittelblock erfolgreich. Kreisläufer und Außenspieler fanden alle in Mindermann ihren Meister. Auch die Konter wurden weiterhin konsequent genutzt, so dass der deutliche Sieg nicht mehr in Gefahr geriet.

MTV-Coach Dominik Kemke war begeistert: „Das war unser bestes Spiel der Saison. Wir haben wenige Fehler gemacht. Die Abwehr und die Tempogegenstöße waren der Schlüssel zum Sieg. Heute hat die Begegnung von der Leidenschaft gelebt, da waren wir besser als der Gegner.“ Am kommenden Sonntag reicht Geismar ein Unentschieden beim Tabellendritten Hameln, um den Meistertitel in die Südstadt zu holen. Es wäre die erste Landesmeisterschaft eines Göttinger Teams seit 15 Jahren.

Tore MTV: Neuffer (1), Reitz (3), König (4), Duerkop (7), Drubesch (2), Kerklau, Gloth (6), Weber (5).

Von Tobias Christ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
24.11.2017 - 16:00 Uhr

Drei Heimspiele und drei Auswärtspartien stehen für die Mannschaften in der Region Göttingen in der Bezirksliga an. Gespielt wird am Sonntag ab 14 Uhr. Einige Spiele dürften wegen der miesen Wetteraussichten wieder stark ausfallgefährdet sein.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen