Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Geismar verliert 25:28 gegen Münden
Sportbuzzer Sportmix Regional Geismar verliert 25:28 gegen Münden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 11.12.2016
Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Geismar

Gegen Münden konnte der Aufsteiger aus der Südstadt seiner jüngsten Rolle als Favoritenschreck nicht bestätigen. Zwar führten die Gastgeber nach 28 Sekunden durch Torjäger Thore Jönkh mit 1:0 und nach einem erneuten Treffer des Rückraumshooters mit 2:1 (4.), doch dann wirkten die Hausherren zunehmend ideenlos. So überließen sie dem späteren Sieger mit einem 6:0-Lauf binnen zehn Minuten das Feld. Beim 7:2 (14.) und 13:5 (24.) deutete sich frühzeitig eine einseitige Partie an, die MTV-Trainer Yunus Boyraz später berechtigt kritisierte: „Diese Phase haben wir einfach verschlafen.“

Erst in der zweiten Hälfte wachten die Geismaraner auf, und ihnen gelang tatsächlich die Ergebniskosmetik. Die Gastgeber entschieden sogar nach einem 11:16-Rückstand (32.) den zweiten Durchgang zu ihren Gunsten. „Wir haben bis dahin zu viele technische Fehler gemacht, die Münden mit erfolgreichen Tempogegenstößen bestraft hat“, zeigte Jannis Schliesing eine der Schwächen auf. „Wir haben uns einfach den Schneid abkaufen lassen“, sagte Trainer Boyraz ärgerlich.

Was der MTV zu leisten im Stande ist, zeigte er mit einer Aufholjagd bis zur 42. Minute. Der Tabellenführer aus Münden wankte nach zwischenzeitlicher Acht-Tore-Führung, als der Vorsprung auf einen Treffer dahingeschmolzen war. Auf 17:18 hatte Florian Werkmeister verkürzt, der auch stellvertretend für seine Mitspieler den zuvor entstandenen Schaden reparieren wollte. „Leider hat es am Ende zu nichts Zählbarem gereicht, wenngleich ein Unentschieden drin war“, sagte Youngster Philipp Nörtemann. „Wir haben uns durch dumme Fehler selbst in Bedrängnis gebracht“, meinte hingegen der Ex-Duderstädter Justin Brand, der mit sieben Treffern erfolgreichster Werfer der TG Münden war, vor Nico Backs und dem sonst überragenden Torjäger Christian Grambow (je 5) sowie Jan Rentsch (4). Außerdem hatte dem Spitzenreiter auf dem Weg zu seinem achten Erfolg das Haftmittelverbot in Geismar nicht geschmeckt. – MTV-Tore: Schliesing (5), Jöhnk, Nörtemann (je 4), Streuber (3), Kusterer (3/2), Flechtner, Werkmeister (je 2) Kaufmann und Kerklau (je 1).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional 2. Basketball-Regionalliga - BG 74 gewinnt dramatisches Derby

Ein hochdramatisches Derby haben knapp 300 Zuschauer in der Sporthalle der IGS Geismar erlebt: Im Spiel zweier Tabellennachbarn der 2. Basketball-Regionalliga unterlag der ASC 46 erst nach Overtime der BG 74 mit 83:86 (76:76, 62:65, 41:36, 15:19).

10.12.2016

Siege gab es zum Auftakt der 1. Stadtliga der Kegler für den Titelverteidiger PSV Blau-Gelb/Tornado und den Aufsteiger GSC Göttingen. Der PSV setzte sich mit 2925:2874 Holz gegen den SV Bovenden durch, der GSC schlug das favorisierte Grün-Weiß Hagenberg I mit 2913:2904 Holz. Damit hat der PSV die Tabellenführung inne.

09.12.2016

Heimrecht genießen Luisa Artmann und die für Victoria Morrick ins Team gerückte Ersatzspielerin Anna Meseke am Sonnabend im Viertelfinale des Radpolo-Deutschlandpokals. Ab 14 Uhr treffen die Spielerinnen des RV Stahlross Obernfeld II in Viertelfinal-Gruppe drei auf drei Kontrahenten.

08.12.2016
Anzeige