Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Männer-Derby am Sonnabend verspricht Spannung

Handball-Landesliga Männer-Derby am Sonnabend verspricht Spannung

Mit Spannung erwartet wird das Derby in der Handball-Landesliga zwischen der HG Rosdorf-Grone II und dem Aufsteiger MTV Geismar. Anpfiff ist am Sonnabend um 18.30 Uhr in der Rosdorfer Sporthalle am Siedlungsweg.

Voriger Artikel
Torpedo in Favoritenrolle
Nächster Artikel
VSG-Männer empfangen Vechelde zu ungewohnter Zeit in der KGS-Halle

Heimvorteil: Alexander Weißke (l.) will ihn mit der HG-Reserve nutzen.

Quelle: Pförtner

Nach den Niederlagen gegen Moringen und Helmstedt will sich die HG-Reserve wieder langsam nach oben kämpfen: „Wenn die hoch motivierte Mannschaft dann zu ihren alten Stärken, wie dem Kampf und das schnelle Spiel, zurück findet, sollte es gegen Geismar ein heißer Fight werden“, glaubt Linksaußen Johannes Hartdegen, der allerdings – ebenso wie Teamsprecher Jochen Asmussen – verhindert ist.

„Wir freuen uns auf die Partie, auch wenn wir angeschlagen ins Spiel gehen. Jedenfalls wollen wir uns gegen Geismar wieder steigern“, beschwört HG-Trainer Lars Rindlisbacher. „Wir fühlen uns bei der Ehre gepackt. Folgerichtig zählt nur ein Sieg“, bestärkt Kapitän Jan-Patrick Bohnhoff.

Der Aufsteiger MTV Geismar zählt nach zwölf Spielen mit acht Siegen und nur drei Niederlagen zweifelsohne als Fünfter zu den Überraschungen der Liga. Mit zwei Begegnungen weniger liegt die HG auf dem achten Rang. Ebenso wie in Geismar muss Trainer Lars Rindlisbacher aufgrund von Verletzungen oder beruflicher Verhinderungen seine Mannschaft fast jede Woche neu ausrichten. „Jedenfalls treffen sich zwei Teams auf Augenhöhe“, rechnet auch MTV-Trainer Dominik Kemke mit einem spannenden Derby über 60 Minuten, in dem die Gäste allerdings das Tempospiel der Hausherren unterbinden müssen. „Wir wollen unter den ersten Fünf bleiben“, lässt Kemke ausrichten. Wie dies möglich sein kann, weiß Rückraumspieler René Cremer, der „über eine stabile Deckung in die Partie finden“ und „im Angriff wieder die spielerische Linie durchsetzen“ will. Dann könne man auch in Rosdorf punkten.

Von nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen