Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Maike Lapschies ersetzt vorläufig Dominik Warnecke
Sportbuzzer Sportmix Regional Maike Lapschies ersetzt vorläufig Dominik Warnecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 30.08.2018
Zählt zu den erfahrenen Spielerinnen im Plesse-Kader: Yasmin Hemke (mit Ball). Quelle: Richter
Bovenden

Die Differenzen lagen rein im sportlichen Bereich betonen die Spielerinnen der Oberligamannschaft gleichlautend.

Vorläufig wird Maike Lapschies das Training des Drittligaabsteigers leiten und im ersten Spiel am kommenden Wochenende bei der TV Hannover-Badenstedt II kommissarisch die Mannschaft betreuen. In den darauffolgenden zwei Wochen bis zum zweiten Saisonspiel wird die HSG-Leitung die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin für den Trainer arbeiten. „So kurz vor der Saison sind natürlich nicht viele Trainer frei“, weiß der Sportliche Leiter Dietmar Böning-Grebe um die Schwierigkeit der Kandidatenfindung. Allerdings kann er auf einen jungen und motivierten Kader verweisen, der die Herausforderung zu einer reizvollen Aufgabe macht.

Warnecke hatte das Traineramt beim Drittliga-Absteiger erst zum Start der Vorbereitungen auf die neue Saison übernommen und diese neue Aufgabe als „eine Herausforderung, die ich gerne angenommen habe“ bezeichnet. Für eine Stellungnahme war er am Donnerstag nicht zu erreichen. Seine ruhige Art sei für den 32-Jährigen am Ende zum Stolperstein geworden. „Die Spielerinnen wollten mehr Input, mehr Feuer. Am Ende muss man einfach sagen, dass die Chemie nicht gestimmt hat“, sagt Böning-Grebe, der die gesamte Situation als „bedauerlich“ und „so absolut nicht gewollt“ bezeichnete.

Selbst wird Böning-Grebe das Traineramt nicht übernehmen. „Gerade jetzt zum Saisonstart habe ich jede Menge andere Aufgaben zu erledigen. Wenn es zeitlich bei Maike mal nicht klappt, immerhin hat sie eine Anreise von 140 Kilometern aus der Region zwischen Fulda und Bad Hersfeld, dann übernehme ich natürlich auch mal eine Einheit“, sagt der Sportliche Leiter der HSG Plesse-Hardenberg.

Für Lapschies ist es jetzt erst einmal wichtig, dass der Saisonstart mit dem Auswärtsspiel bei der Reserve des TV Hannover-Badenstedt gelingt. „Das sind viele gute Einzelspielerinnen. Der Kader ist schwer einzuschätzen, weil die Drittliga-Mannschaft erst in zwei Wochen startet. Wir werden die Mannschaft keinesfalls unterschätzen“, sagt die ehemalige HSG-Spielerin, die sich seit Jahren im Verein engagiert und die Spielerinnen, mit denen sie teilweise noch zusammen aufgelaufen ist, gut kennt. Nach einer durchwachsenen Vorbereitungsphase hofft sie nun, Konstanz ins Team zu bringen. „Die Spielerinnen müssen an sich glauben, selbstbewusst auftreten. Ich hoffe, dass von diesem Wechsel auch eine Signalwirkung ausgeht.“

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Marc Brüning und Sanna Almstedt: So heißen die Gewinner der zehnten Auflage der Göttinger Ausdauerserie GöChallenge. Beide Gesamtsieger lieferten beim finalen Event, dem Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon, eine überzeugende Vorstellung ab.

07.09.2018

Die Göttingerin Kristina Schmidt hat ihre erste Saison als Bodybuilderin beendet. Dabei gelang der 28-Jährigen zum Abschluss ein Erfolgserlebnis: Bei einem Outdoor-Wettkampf in Travemünde zog Schmidt am vergangenen Wochenende in die Finalrunde ein.

31.08.2018

Acht Radball-Duos bewerben sich am Sonnabend beim Niedersachsenpokalfinale in Bramsche um den Titel. Den Altkreis Duderstadt vertreten dabei zwei Tandems vom RV Möve Bilshausen.

30.08.2018