Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Maren Ballhausen spurtet im 300-Meter-Langsprint zum Titel

Leichtathletik Maren Ballhausen spurtet im 300-Meter-Langsprint zum Titel

Als Meisterin kehrte Maren Ballhausen von den Bezirkstitelkämpfen in den Leichtathletik-Schülerklassen aus Rüningen zurück. Die W-15-Schülerin der LG Eichsfeld gewann in 47,29 Sekunden den 300-Meter-Langsprint und errang im Hochsprung mit 1,35 Metern zudem einen Vizetitel.  

Voriger Artikel
Kleine Kinderspinnen lernen rückwärts laufen
Nächster Artikel
„Konstant meine Tore gemacht“

Erfolgreiche Eichsfelderinnen: Maren Pollmeier, Lorena Klingebiel, Sophie Wucherpfennig, Anna-Maria Trappe, Maren Ballhausen und Franziska Nolte (v. l.) trumpften in Rüningen auf.

Quelle: Hublitz

Vier weitere Titelgewinne für die LGE feierte, wie bereits berichtet, Torben Ziesing (M 14). Darüber hinaus schafften etliche LGE-Talente Platzierungen in den Medaillenrängen. So holte Benedikt Kurth (M 13) im 80-m-Hürdensprint (10,80 sec) und im Speerwerfen (28,25 m) jeweils Silber und des Weiteren Bronze im Hochsprung (1,33 m) und Weitsprung (4,36 m). Sein Vereinskamerad und Altersgenosse Matthias Wagener wurde Dritter über die Hürden (11,23 sec) und beim Kugelstoßen (9,00 m). Bei den Jungen trumpfte aus dem Eichsfeld außerdem M-15-Schüler Felix Gawor mit einem zweiten Rang im Kugelstoßen (12,07 m) und einem dritten Platz im 300-m-Langsprint (40,40 sec) erfolgreich auf.

Bei den W-14-Mädchen sicherte sich Jacqueline Diederich mit Silber im  Hammerwerfen (19,54 m) und Bronze im Diskuswerfen (20,18 m) gleich zwei Medaillen. Auf dem Silberrang landete auch Sophie Wucherpfennig mit 4,72 Metern im Weitsprung. Bronze gewannen Franziska Nolte (13,45 sec im 100-m-Sprint) und Anna-Maria Trappe (47,34 sec im 300-m-Langsprint). Schließlich liefen die A-Schülerinnen Nolte, Trappe, Wucherpfennig und Lorena Klingebiel als 4-x-100-m-Staffel in 54,26 Sekunden ebenfalls auf den dritten Platz.

Zahlreiche weitere LGE-Talente platzierten sich in ihren Altersklassen und Disziplinen unter den besten Acht. Dafür wurden folgende Nachwuchsathleten mit Urkunden ausgezeichnet:  Maren Pollmeier   (W 14/Langsprint), Angelina Jünemann (W 13/Speerwerfen), Rene Donnerstag, Annika Pollmeier (beide W 12/Hochsprung), Charlotte Kühle (W 12/800-m-Lauf), Lena Marie Diederich (W 14/Langsprint) und Alina Steinmetz (W 12/Kugelstoßen).

Von mbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen