Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Mehr als 3000 Meldungen für Tour d’Energie in Göttingen
Sportbuzzer Sportmix Regional Mehr als 3000 Meldungen für Tour d’Energie in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 06.04.2018
Pressekonferenz zur Tour d’Energie 2018 mit Veranstaltern und Hauptsponsoren (v.l.): Daniel Koch, Jonas Stechmann (beide GoeSF), Armin Schülbe (EAM), Rainer Hald (Sparkasse Göttingen), Gerd Rappenecker (Stadtwerke), Alexander Frey (GoeSF) und Fred Freckmann (Sportteam Freckmann). Quelle: Mischke
Göttingen

Er ist gut zwei Wochen vor dem Start des Jedermann-Radrennens „im positiven Sinne aufgeregt“. 3150 Meldungen liegen bislang vor, bis zum Meldeschluss am 11. April kann die 3300er-Marke aus dem Vorjahr noch geknackt werden.

Zurückhaltender als in den Vorjahren seien die Hobbyfahrer in Sachen Voranmeldungen bislang gewesen. „Viele melden inzwischen später, gucken eher aufs Wetter und zahlen lieber für die Nachmeldung etwas mehr Geld als dann kurzfristig abzusagen“, hat Frey schon im vergangenen Jahr beobachtet, nachdem 2016 viele Fahrer wegen niedriger Temperaturen kurzfristig auf ihren Start verzichtet hatten.

100-Kilometer-Strecke ist zum Markenzeichen geworden

Unverändert ist die Streckenführung für beide Renndistanzen geblieben. Alljährlich gebe es ein positives Feedback auf die 100-Kilometer-Strecke. „Die ist beliebt in ganz Deutschland, sie ist landschaftlich sehr reizvoll und vom Profil sehr selektiv. Damit haben wir ein Markenzeichen gesetzt“, berichtete GoeSF-Projektleiter Daniel Koch. Damit auf beiden Distanzen alles reibungslos läuft, sind mehr als 500 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. 50 Einsatzkräfte der Sanitätsdienste stehen für Notfälle an der Strecke bereit, etwa 50 Helfer stellen die Schulen zur Verfügung. Über ein Volunteer-Programm der Universität sind acht Helfer dabei, die auch einen eigenen Bereich betreuen. „Wir stehen in ständigem Kontakt. Das ist eine sehr gute Zusammenarbeit, weil die Studenten oft eine andere Sichtweise auf die Dinge haben.“

Sponsoren halten über Jahre die Treue

Stolz ist Frey auf die Treue der Sponsoren. „Das ist schon klasse, über so einen langen Zeitraum so ein dickes Brett zu bohren.“ Rainer Hald, Vorstandsmitglied der Sparkasse Göttingen, gab das Lob zurück und bezeichnete die Tour d’Energie als ein Aushängeschild. Sie ermögliche gerade Kindern und Jugendlichen, vor Ort Sport zu treiben. Damit sei eine solche Großveranstaltung „nah erlebbar“. Bei der Startplatz-Verlosung für Studenten – unterstützt von den Stadtwerken – waren die zehn Plätze binnen kürzester Zeit vergeben. „Ich finde es toll, Leute dahin zu bringen, Wiederholungstäter zu werden“, sagte Gerd Rappenecker, Technischer Vorstand der Stadtwerke. Etwa ein Drittel aller Teilnehmer müsse in jedem Jahr neu gewonnen werden. „Nicht alle melden sich immer wieder an“, wies Frey auf die Anstrengungen hin, die als Veranstalter unternommen werden müssen, damit es volle Felder auf beiden Strecken gibt.

Engagement in den Schulen verstärkt

Zu diesen Anstrengungen gehört auch das Engagement in den Schulen. Das vom Landessportbund unterstützte Projekt „Rauf aufs Rad“ in Kooperation mit dem Tuspo Weende läuft seit August vergangenen Jahres und soll am Ende 1000 Kinder und Jugendliche mit dem Radsport in Kontakt bringen. Timo Holloway hat schon verschiedene Aktionen initiiert, Schulungen zum Thema Fahrsicherheit gegeben und einen Aktionstag am Ende der Osterferien angeboten. An den Vorbereitungsterminen zur Tour d’Energie haben die Berufsbildenden Schulen, das Otto-Hahn-Gymnasium, das Felix-Klein-Gymnasium, die Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule und das Hainberg-Gymnasium teilgenommen.

Online-Anmeldungen noch bis zum 11. April

Online Anmeldungen sind noch bis Mittwoch, 11. April, für beide Strecken möglich. Nachmeldungen werden am Sonnabend, 21. April, zwischen 16 und 19 Uhr an der Startnummernausgabe in der Sparkassen-Arena entgegen genommen. Für die 45-Kilometer-Runde stehen 1600 Plätze zur Verfügung, bis zu 2300 Fahrer können sich auf die große Runde machen.

Alle Informationen zur Tour d’Energie finden Sie unter gturl.de/tourdenergie

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Oberliga-Vorletzte TV Jahn Duderstadt muss in seinem drittletzten Heimspiel gegen den Tabellendritten HF Helmstedt-Büddenstedt auf seinen Cheftrainer Jens Wilfer verzichten, der in dieser Saison nur noch zweimal die Eichsfelder während eines Spiels betreuen wird.

06.04.2018

Einen weiteren großen Schritt in Richtung Oberliga wollen die Handballerinnen des Landesligisten MTV Geismar machen. Am Sonnabend (16 Uhr, Sporthalle Geismar 1) gehen die zu Hause ungeschlagenen MTV-Frauen als Favorit in das Südniedersachsen-Derby gegen die HSG Rhumetal.

06.04.2018

Mit einem Heimsieg können sich die BG Göttingen Youngsters am Sonntag den Playoff-Viertelfinaleinzug sichern. Um 12.30 Uhr empfangen die Veilchen im Basketball-Zentrum am Schützenplatz die Sharks Hamburg.

06.04.2018