Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nach 5:1 allein vorn

Tennis Nach 5:1 allein vorn

Lediglich zwei der vier Tennis-Seniorenteams des TSC waren zuletzt in der Hallenrunde gefordert. Die Herren 60 mussten ein 2:4 hinnehmen, während die Herren 65 zu einem 5:1-Erfolg kamen, was ihnen die alleinige Tabellenführung einbrachte.

Voriger Artikel
Eingeplante Zähler geholt
Nächster Artikel
BG 74 tief in der Krise
Quelle: afp (Symbolbild)

Herren-60-Regionalliga

Göttingen . TSC – Barsinghäuser TV 2:4. Für die Unistädter begann das Heimspiel vielversprechend: Wilke und Ruhl legten zwei Siege vor, Apeltauer und Schulze hatten an den Positionen eins und drei die zäheren Gegner und mussten ihre Matches jeweils im Tiebreak abgegeben. In den Doppeln verloren Ruhl/Cardis in zwei Sätzen,  Wilke/Schulze dann im Match-Tiebreak.

Herren-65-Landesliga

TSC – TC Schwülper 5:1. Auch ohne ihre Topspieler  behielten die TSC-Herren die Oberhand. Wiese, Lüken und Braun holten die Punkte im Einzel. Jülich musste sich nach mitreißendem Spiel mit 6:10 im Match-Tiebreak beugen. Gut erholt präsentierte er sich dann aber mit Wiese im ersten Doppel, das sie mit 6:1 6:2 für sich entschieden. Lüken/Braun taten es ihnen dann mit ihrem 6:1 6:1 fast gleich.

hau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tennis-Verbandsliga

Es reichte nur zum Ehrenpunkt für die Tennis-Verbandsliga-Herren-40 des TC Blau-Weiß Duderstadt. Im Heimspiel gegen den TV GG Ramlingen-Ehlershausen nahmen die Gäste beim 5:1 die Punkte mit. Lediglich das Doppel Rüdiger Vierhock/Wolfram Döring setzte sich mit 7:6 und 7:5 durch. Nach drei Spielen belegen die Eichsfelder mit 2:4-Punkten den vorletzten Rang. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellennachbarn TC GW Gifhorn.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen