Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Nesselröden II muss zittern

Tischtennis-Bezirksliga Nesselröden II muss zittern

Tischtennis-Bezirksligist TSV Nesselröden II hat die Saison auf Relegationsplatz acht beendet. In Bestbesetzung unterlag er Westerhof zu Hause mit 6:9 und auswärts Einbeck mit 7:9. Nun müssen die TSV-Reservisten ihre Hoffnung auf die Relegationsspiele richten, die am 7. und 8. Mai stattfinden werden.

Voriger Artikel
BBT: Matchball vergeben
Nächster Artikel
BBT verabschiedet sich mit Sieg
Quelle: dpa (Symbolbild)

Nesselröden. TTG Einbeck - TSV Nesselröden II 9:7. Vielversprechend waren die TSV-Reservisten gestartet, lagen nach den Doppeln mit 2:1 vorne. Aber im weiteren Matchverlauf lief es dann für die Einbecker günstiger. Sie gewannen sieben der zwölf Einzel. - TSV: Gerstmann/Windolph (1), Müller/Könecke (1), Müller (1), Fiedler (1), Könecke (2), Windolph (1).

TSV Nesselröden II - MTV Westerhof 6:9. In diesem umkämpften Duell entwickelten sich insgesamt neun Fünfsatzspiele. Vor den letzten fünf Einzeln war beim 5:5-Gleichstand noch keine Entscheidung gefallen. Aber im Schlussspurt verfügten die Gäste dann letztendlich über das etwas stärkere Nervenkostüm. - TSV: Gerstmann/Windolph (1), Gerstmann (2), Müller (1), Könecke (1), A. Schenke (1).ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen