Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Neuer Anlauf gegen Favoriten aus Moabit

2. Damenbasketball-Bundesliga Neuer Anlauf gegen Favoriten aus Moabit

Mit einem Überraschungs-Coup kann Damenbasketball-Zweitligist BG 74 am morgigen Sonntag Spekulationen über eine Krise innerhalb der Mannschaft zum Schweigen bringen und sich ein Stück weit aus dem Tabellenkeller befreien. Um 16 Uhr empfängt der Vorletzte  in der FKG-Halle den ungeschlagenen Zweiten ASV Moabit Berlin.

Voriger Artikel
BBT Favorit in Chemnitz
Nächster Artikel
Hadaschick wieder fit

Muss sich wie ihre BG-Teamkolleginnen deutlich steigern, um gegen Moabit bestehen zu können: Maike Jörgensen.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die Hauptstädterinnen sind zusammen mit der BG 74 in der Saison 2010/11 in die 2. Bundesliga Nord aufgestiegen und scheinen nun den Durchmarsch hinzulegen, der den Göttingerinnen in der vergangenen Serie gelungen ist. Moabit, das punktgleich mit Erstliga-Absteiger Chemnitz an der Spitze liegt, hat sich nach drei knappen Siegen zu Saisonbeginn mittlerweile als Mannschaft gefunden und das Selbstbewusstsein einer Topmannschaft entwickelt. Aus dem kompakten Team ragt Daniela Vogel mit durchschnittlich 17,6 Punkten heraus. Neben Janina Thurau (11,8) zählt auch das erst 17-jährige Ausnahmetalent Noemie Rouault (10,2) zu den Leistungsträgerinnen.

Angesichts der Ausgangslage  stehen die Veilchen Ladies trotz vier Niederlagen aus fünf Spielen gegen den Favoriten weniger unter Druck als in den vergangenen Begegnungen und können unverkrampft und befreit aufspielen. Coach Jennifer Kerns fordert keinen Sieg, möchte aber, dass ihre Schützlinge zumindest zeigen, dass sie aus den bisherigen Niederlagen gelernt haben und es wieder aufwärts geht.

Die Veilchen, die wohl weiterhin auf Danielle Smith verzichten müssen, haben intensiv trainiert und Teambuilding-Maßnahmen absolviert. „Alle geben sich kämpferisch“, freut sich BG-Geschäftsführer Hannes Stechmann. Entscheidend wird die Leistung der Akteurinnen hinter den Führungsspielerinnen Jenele Peterson und Klaudia Grudzien sein. Zuletzt fiel der Rest des Teams deutlich ab.

lam/mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Damenbasketball

Der BG 74 ist nur wenig Zeit geblieben, sich über den Last-Minute-Sieg gegen ASV Moabit Berlin zu freuen. Am Sonntag treten die Veilchen zur nächsten Partie in der 2. Damenbasketball-Bundesliga an. Um 18 Uhr erwartet der Tabellensechste BBZ Opladen das Team von Trainerin Jennifer Kerns.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen