Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Niederlage für Lindenberg-Adelebsen

Frauenfußball Niederlage für Lindenberg-Adelebsen

In der Frauenfußball-Bezirksoberliga hat der FC Lindenberg-Adelebsen nicht an die Leistung aus dem Hinspiel gegen Bad Lauterberg anknüpfen können und kehrte mit einer Niederlage heim. In der Bezirksliga unterlag die SG Holtensen/Elliehausen trotz guter Leistung gegen die Sparta-Reserve, und die SVG überließ ihren Gästen aus Upen die Zähler. Freude gab es beim ESV Rot-Weiß, der mit einem Sieg gegen den SV Puma seine Tabellenführung untermauerte.

Bezirksoberliga: SV Bad Lauterberg – FC Lindenberg Adelebsen 2:1. Auf dem Hartplatz in Bad Lauterberg entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Durch einen Torwartfehler gingen die Gastgeberinnen in Führung, und auch im weiteren Spielverlauf fanden die Lindenbergerinnen nicht zu ihrem Spiel. Den Anschlusstreffer erzielte für die Gäste Miriam Wedemeyer.

Bezirksliga: SV Puma – ESV Rot-Weiß 1:3 (1:1). Sowohl kämpferisch als auch spielerisch wussten die Teams zu überzeugen und bis zum 1:3-Treffer stand das Spiel auf Messers Schneide. „Eigentlich wäre ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen“, resümierte der Puma-Trainer Horst Herborg. – Tore: 1:0 Gessert (6.), 1:1 Becker (20.), 1:2 F. Volkmar (55./FE), 1:3 Matthies (81.).
SG Holtensen – Sparta II 0:7 (0:3). Silvia Brandert sorgte mit einem Hattrick in der 8., 16. und 33. Minute für die 3:0-Pausenführung. In der zweiten Hälfte erhöhten H. Böhme (48.), C. Zimmer (67., 84.) und K. Volkmar zum höchsten Saisonsieg. Die SG kämpfte zumindest aufopferungsvoll bis zur letzten Minute.
SVG – SV Upen II 0:6. Ein Spielbericht liegt nicht vor.

Während sich der Großteil der Frauenteams nach dem vergangenen Spieltag in die Winterpause verabschiedet hat, stehen für zwei heimische Mannschaften noch Nachholspiele auf dem Programm. So empfängt die SG Holtensen am Sonnabend um 14 Uhr den TSV Wulften auf dem Elliehäuser Harrenacker – sofern der Platz mitspielt. Der ESV Rot-Weiß erwartet am Sonntag um 11 Uhr den SV Germania Breitenberg an der Grätzelstraße. Sollte der Platz unbespielbar sein, zieht man zum Nachbarn um und spielt auf dem Kunstrasenplatz am Greitweg.

mc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 15:01 Uhr

Der SC Weende vermeldet einen Neuzugang: Louis Westerkamp vom SV Quitt Ankum wird den Fußball-Landesligisten ab sofort verstärken. Außerdem kehren einige Langzeitverletzte zurück, wie SCW-Trainer Marc Zimmermann berichtet.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen