Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Nikolausbergs Kampfgeist nicht belohnt
Sportbuzzer Sportmix Regional Nikolausbergs Kampfgeist nicht belohnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 10.11.2009
Gut gekämpft, knapp verloren: Nikolausbergs Manuel Landesfeind steuerte beim 32:35 gegen Geismar II einen Treffer bei. Quelle: Vetter
Anzeige

TG Münden II – HG Rosdorf-Grone IV 35:36 (18:15). Mit nur neun Spielern war die HG zur ungeschlagenen Regionalligareserve angereist, geriet zu Beginn in Rückstand (4:7), blieb aber immer auf Tuchfühlung. Dennoch deutete sich beim 24:28 die erste Saisonniederlage an. Sich aufzugeben gehört aber nicht zu den Charakterzügen des Aufsteigers, der beim 31:31 erstmals ausglich. Jetzt stand das Spiel auf Messers Schneide. Koch gelang der erneute Ausgleich zum 35:35, dann traf Nolte per Gegenstoß zur Führung. Noch eine Chance für die Gastgeber, doch der letzte Freiwurf bleibt in der Abwehr hängen. – Tore HG IV: Nolte (11), Mündemann (9), Brzezinski (6), Hoffmann (5), Koch (2), Epler (2), Bürmann (1).
SpanBill mit Startproblemen
HSG Plesse-Hardenberg II – HSG Herzberg-Lauterberg 31:24 (12:11). Überraschend bestimmten die Gäste die ersten Minuten der Partie, erst kurz vor der Pause gelang der Heimsieben die erste Führung. Nach dem Seitenwechsel wirkten die Gastgeber konzentrierter. Stück für Stück wuchs der Vorsprung jetzt an. Am Ende war es ein souveräner Erfolg, bei dem Plesse-Hardenberg nicht zu glänzen brauchte. – Tore HSG II: Knöchel (8), Jochens (6), Bruns (5), Borko (4), Hoffmann (3), Rassek (2), Dargel (1), Strysio (1), Albrecht (1).
SG Spanbeck/Billingshausen – HG Rosdorf-Grone III 38:26 (18;15). Den besseren Start erwischte die HG (4:1), die erst nach dem Ausfall von Daniel Klages den Ausgleich (7:7) hinnehmen musste. Jetzt kam die SG dank des agilen Junghans besser ins Spiel (17:12), ehe die Gäste nach einer Abwehrumstellung noch einmal aufkamen. Nach der Pause wirkten die Gastgeber konzentrierter (21:15), und Meyer sorgte für einen klaren Vorsprung (27:19). Dann ließ die Konzentration der Heimsieben allerdings nach, was die Gäste prompt ausnutzen (23:27). Doch die Hoffnung auf den ersten Punktgewinn währte nur kurz, die SG fing sich wieder (31:23) und beendete die sehenswerte Partie mit einem Kempa-Tor. – Tore SG: Meyer (10), Junghans (9), Armbrecht (5), Deschner (3), A. Dettmar (3), Henke (3), Kolle (2), U. Dettmar (2), Dressler (1). – Tore HG III: Baethe (9), Pätzold (5), M. Klages (4), Gerke (3), Mündemann (3), D. Klages (1), Litze (1).
Nikolausberger SC – MTV Geismar II 32:35 (16:14). In einer kampfbetonten Partie wechselte die Führung ständig. Der SC wollte unbedingt die ersten Punkte, und der MTV war wohl von soviel Gegenwehr überrascht. Außerdem nutzten die Gäste ihre Möglichkeiten nicht. So verteidigte die Heimsieben vehement einen knappen Vorsprung (25:23). Erst beim 31:30 konnte der MTV wieder in Führung gehen, jetzt war es am SC zurückzukommen. Bis zum 32:32 gelang das, dann trafen nur noch die Gäste. – Tore SC: Knüppel (7/4), Göbel (6), Körner (5), Link, Knut (je 3), Bormann, Landesfeind, Sandfort, Schreiber (je 1). – MTV II: Haase (12/2), Suhr (7), Leuschner (4), Schierholz (4), Wagner (2), Schischkoff (2), Will (2), Schäfer (2/2).

Von Denise Kricheldorf-Mai

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Tennis-Jüngsten-Cup in Isernhagen - Julia und Jan holen sich die Silbermedaille

Wieder einmal nahmen die besten fünf Mädchen und Jungen aus den Bezirken Braunschweig, Weser-Ems, Lüneburg-Stade und Hannover am Tennis-Jüngsten-Cup (U 10) in Isernhagen teil. Beim Vorbereitungsturnier für die Landesmeisterschaften waren dieses Mal auch zwei Eichsfelder am Start: Jan Golenia vom TC Gieboldehausen und Julia Marzoll vom TC Blau-Weiß Duderstadt belegten mit dem Team des Bezirks Braunschweig den zweiten Platz.

10.11.2009
Regional Basketball-Profis als „Botschafter“ - Boone und Jacobson sind jetzt bei der Sparkasse

Die Sparkasse Göttingen hat ein deutliches Zeichen zur Erhaltung des Erstliga-Basketball-Standortes Göttingen gesetzt. Die Vorzeige-Veilchen Jason Boone und Ben Jacobson sind jetzt Angestellte des Bankhauses. In seiner Ansprache betonte Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, wie wichtig es ist, sich die richtigen Sponsoren zu suchen.

09.11.2009
Regional Volleyball-Regionalliga - Happy End in der Godehardhalle

Volle Ränge, tolle Stimmung, ein hochklassiges Volleyballspiel, Spannung bis zum Schluss – und dann das Happy End mit einem 3:2-Sieg von Gastgeber VSG Göttingen. Dieser feierte mit dem Erfolg gegen den alten Rivalen VSG Ammerland einen rundum gelungenen Spieltag.

09.11.2009
Anzeige