Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Nordliga-Aufsteiger GTC startet mit knappem Erfolg

Tennis Nordliga-Aufsteiger GTC startet mit knappem Erfolg

Nach einem schwachen Start am Maifeiertag scheinen die heimischen Tennisteams in der Freiluftsaison so langsam in Schwung zu kommen. Bereits zum zweiten Mal punkteten die TSC-Damen. Die Damen 30 des GTC erwischten als Aufsteiger einen guten Einstand in der Nordliga.

Voriger Artikel
Sparta Göttingen erhält den Sepp-Herberger-Preis
Nächster Artikel
Jens Wilfer fehlt zum Abschluss am heutigen Sonnabend

In Einzel und Doppel erfolgreich: Luise Gruber.

Quelle: CR

Göttingen. Klare Siege landeten auch die Damen 60 und die Herren 60 des TSC in den Regionalligen.

Damen-Oberliga :

Club zur Vahr II – TSC I 3:6. Die beiden Neulinge Kanz und Sadzio verloren ihre Spiele, Paschereit, Gruber, Fürst und Petersen setzten sich jedoch durch, so dass es mit einer 4:2-Führung in die Doppel ging. Hier dominierten Paschereit/Gruber und Fürst/Petersen. Damit stand der zweite Saisonsieg der Göttingerinnen fest.

Damen-Landesliga:

HTV Hannover – TSC II 6:0.

Damen-30-Nordliga :

GTC – DTV Hannover 5:4. Für den Aufsteiger punkteten Gatz und Kracke in zwei Sätzen, Daub bewies in ihrem Drei-Satz-Einzel Kämpferqualitäten, so dass es 3:3 nach dem ersten Durchgang stand. Mit zwei weiteren Punkten mach Schindler/Fischer und Mackensen/Daub dann den Auftaktsieg in der neuen Spielklasse perfekt.

Damen-30-Verbandsliga :

TC Schwülper – TSC 4:2. – TSC: Schneider, Bierend/Sohns.

Damen-50-Landesliga :

MTV Wolfenbüttel – TSC II 4:2. – TSC: Cramer, Langer/Krocker.

Damen-60-Regionalliga :

TC Wilmersdorf – TSC 0:6. Nach ihrer deutlich 0:6-Niederlage zum Auftakt, drehten die Göttingerinnen das Ergebnis nun um. Von Ende, Wilbrandt, Klein und Breitenstein waren im Berliner Bezirk sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln nicht zu schlagen.

Damen-60-Nordliga :

TSC II – Bremerhavener TV 3:3. Rauch und Schulte-Escorsin hatten vorgelegt. In den entscheidenden Doppeln verloren die beiden dann aber gemeinsam, während Rehbein/Udsching, die jeweils ihre Einzel verloren hatten, als Duo nicht zu bezwingen waren.

Herren-Oberliga :

TSC – Sparta Nordhorn 0:9. Die ersatzgeschwächten Südniedersachsen hatten gegen eine „holländische Landesauswahl“ keine Chance. Schmiedl, Bauer, Shahamat, Dullweber, Kratky und Kant wehrten sich in Einzel und Doppel nach Kräften, erreichten aber nichts. Ein Trost bleibt: Gegner auf Augenhöhe kommen noch.

Herren-Verbandsliga :

TSC II – Wolfenbütteler THV 3:3. – TSC: Göbel, Staab, Dullweber/Göbel.

Herren-30-Oberliga :

Braunschweiger THC – TSC 7:2. Nur Pabel und Dietrich setzten sich in den beiden Spitzeneinzeln durch, alle anderen Partien – auch sämtliche Doppel – gingen an den Gegner. Damit verloren die Göttinger bereits ihre zweite Partie in dieser Saison.
Herren 40-Verbandsliga: TSC – TG Hemmingen-Westerfeld 0:6.

Herren-50-Oberliga : TSC – Bremer TV 7:2. Gegen die beiden britischen Spitzenspieler in den Reihen der Bremer hatten Wille und Kramer das Nachsehen. Dahinter gewannen Kant, Sommer, Mühlberg und Klein dann aber ihre Einzel. Die Doppel von Wille/Kramer und Kant/Mühlberg waren umkämpft, gingen aber ebenso an den TSC wie das von Sommer/Didari.

Herren-60-Regionalliga :

TSC – SV Berliner Bären 8:1. Alle Einzel wurden gewonnen, so dass Schneider, Apeltauer, Ruhl, Cardis, Schulze und Wilke die Doppel als Trainingseinheit nutzen konnten. Schneider/Cardis und Schulze/Wilke besorgten die Punkte sieben und acht, das Duo Apeltauer/Ruhl überließ dem Gast den Ehrenpunkt.

Herren-60-Verbandsklasse :

Tuspo Weende – TSC II. 0:6. – TSC: Rodacker, Eiben, Uhlhorn, Hahne, Rodacker/Uhlhorn, Eiben/Hahne.

Herren-65-Oberliga :

TSC – Hildesheimer TV 2:4. Wiese verspielte eine 7:4-Führung im Match-Tiebreak und Jülich vergab einen Matchball. Nur Hausen punktete in den Einzeln. Da reichte auch der Doppelerfolg von Hoff/Hausen nicht, denn Wiese/Jülich konnten auch hier einen Matchball im Tiebreak nicht zum dritten Punkt nutzen.

Herren-70-Oberliga : TSC – Arminia Vöhrum 4:2. Braun und Schuseil holten zwei Einzelpunkte. Anschließend bewiesen die Senioren Doppelstärke: Braun/Eichhorn und Dinkelacker/Mönkemeier machten den TSC-Sieg perfekt.

kal/hau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tennis
dpa (Symbolbild)

Besser konnte es für die Damen 30 des GTC zum Saisonende in der Nordliga nicht laufen. Vom TC Verden kehrten sie mit einem 8:1-Sieg zurück. Beate Schindler (6:1, 6:1) gewann deutlich, Maike Wiehl machte es spannender (2:6, 6:3, 10:7).

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.01.2018 - 18:05 Uhr

In der Sporthalle in Duderstadt ist am Wochenende der Ladies-Winter-Cup 2018 ausgetragen worden. Angefangen bei den D-Juniorinnen bis hin zu Teams aus der Oberliga waren unterschiedliche Spielklassen vertreten. Den Sieg bei den hochklassig spielenden Teams holte der TSV Jahn Calden, das Team des Gastgebers wurde Zweiter.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen