Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nothelfer führen Seulinger Reserve zu drei Punkten

1. Tischtennis-Bezirksklasse Nothelfer führen Seulinger Reserve zu drei Punkten

Überraschend hat die Reserve des TSV Seulingen hat in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse ihren ersten Saisonsieg und gleich danach noch einen weiteren Punktgewinn eingefahren. Erfolgreich war am vergangenen Spieltag auch Lokalrivale DJK Krebeck, während der TV Bilshausen eine klare Heimniederlage bezog.

Voriger Artikel
Bilshäuser A-Junioren lassen Gegner noch auf 3:2 herankommen
Nächster Artikel
Arbeitssieg gegen das Schlusslicht

Erfolgreich ausgeholfen: Nachwuchsspieler Jonas Barwich trug maßgeblich dazu bei, dass die 2. Herrenmannschaft des TSV Seulingen drei unerwartete Punkte auf ihrem Konto verbuchte.

Quelle: Walliser

TSV Seulingen II – Bovender SV III 9:4. Nicht den Hauch einer Chance hatten sich die Seulinger in diesem Match ausgerechnet. Schließlich mussten sie neben Spitzenakteur Fabian Karrasch auch noch Günter Wucherpfennig im Unterhaus ersetzen. Die zwei Nothelfer Jonas Barwich aus der Jugend und Markus Wucherpfennig aus der 3. Mannschaft schlugen sich jedoch hervorragend und punkteten sogar.
Gleich zu Beginn wuchsen die Gastgeber über sich hinaus: Mit einer Bilanz von 9:2 Sätzen brachten sie alle drei Doppel unter Dach und Fach. Danach gelang es der mittleren Etage des TSV mit Ulrich Zapfe und Thomas Wucherpfennig, gegen die Bovender Michael Freckmann und Axel Harmsen alle vier Einzel siegreich zu gestalten. Darüber hinaus feierte Jens Heine einen Vier-Satz-Erfolg über BSV-Spitzenmann Fabian Telschow. – TSV II: Hübenthal/T. Wucherpfennig (1), Heine/M. Wucherpfennig (1), Barwich/Zapfe (1), Heine (1), Zapfe (2), T. Wucherpfennig (2), M. Wucherpfennig (1).
TTC Göttingen - DJK Krebeck 2:9. Der Krebecker Sieg genießt einen hohen Stellenwert, weil auch die Gastgeber bis auf Lennart Andres alle Stammakteure an Deck hatten. Aber die gut aufgelegten Eichsfelder meisterten alle brenzligen Situationen und behielten sogar in den drei Fünf-Satz-Spielen durchweg die Oberhand. Zum Abschluss lieferten sich der Krebecker Gerhard Hinz und Göttingens Thomas Althaus die Partie des Tages: Nach einem 1:2-Rückstand feierte der Eichsfelder noch einen Fünf-Satz-Sieg und markierte damit den neunten Punkt für sein Team. – DJK: Hinz/Meve (1), Lüttich/Fuchs (1), G. Hann/M. Hann (1), Hinz (2), M. Hann (2), Fuchs (1), Meve (1).

TV Bilshausen – ASC Göttingen II 1:9. Gegen den übermächtigen Tabellenführer besaßen die Hausherren nicht den Hauch einer Chance. Lediglich zwei weitere Spielgewinne lagen noch drin. Im Doppel zogen Ernst Bierwirth und Carsten März aber ebenso den Kürzeren wie Reimund Strüber in seinem Einzel. – TVB: Thomas Engelhardt (1).

Gelungener Schachzug

Torpedo Göttingen IV – TSV Seulingen II 8:8. Für die bekannten Ausfälle sprangen dieses Mal die zwei Youngster Kilian Wucherpfennig und Jonas Barwich ein. Dies war ein gelungener Schachzug, denn beide Talente waren im Doppel und Einzel erfolgreich. Dazu kam der optimale Start der Seulinger, die die drei Eingangsdoppel mit 9:1 Sätzen für sich entschieden. Dabei ragte der Vier-Satz-Erfolg des zweiten TSV-Doppels mit Kilian Wucher­pfennig und Jens Heine über Göttingens Spitzenduo Thorsten Geisert/Wolfgang Böttcher heraus. – TSV II: Heine/K. Wucherpfennig (1), Zapfe/Barwich (1), Hübenthal/T. Wucherpfennig (1), Heine (1), T. Wucherpfennig (1), Zapfe (1), K. Wucherpfennig (1), Barwich (1).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 15:01 Uhr

Der SC Weende vermeldet einen Neuzugang: Louis Westerkamp vom SV Quitt Ankum wird den Fußball-Landesligisten ab sofort verstärken. Außerdem kehren einige Langzeitverletzte zurück, wie SCW-Trainer Marc Zimmermann berichtet.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen