Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nur einen Zähler geholt

2. Radball-Bundesliga Nur einen Zähler geholt

Mit nur einem Punkt aus drei Begegnungen kehrte RV Stahlross Obernfeld II vom dritten Spieltag der 2. Radball-Bundesliga zurück. Das Eichsfeldteam rutschte damit in der Tabelle vom vierten auf den sechsten Platz ab.

Im nordrhein-westfälischen Leeden mussten Trainer Josef Kopp und Betreuer Berthold Kopp den verletzten Torhüter Raphael Kopp durch Jan Heinrichs aus dem Oberliga-Team ersetzen und an die Seite von Feldspieler Julian Kopp stellen. Auf das derart neuformierte Duo wartete gleich zu Beginn mit dem Tabellenzweiten RV Bremen-Oberneuland ein dicker Brocken, der sich auch tatsächlich als unverdaulich erwies: Gegen das routinierte Bremer Gespann mussten sich Heinrichs/Kopp mit 2:6 geschlagen geben.

Viel vorgenommen hatten sich die Obernfelder gegen Aufsteiger RCT Hannover. Denn auch in der neuen Formation rechneten sich die Eichsfelder durchaus etwas aus. Aber schnell lagen die Stahlrösser mit 0:2 in Rückstand und fanden in der Folge einach kein Mittel, um sich gegen den spritzigen Hannoveraner Außenspieler gute Chancen zu erarbeiten und unterlagen am Ende mit 1:6. „Wir mussten in den beiden ersten Partien selber das Spiel machen und damit hatten wir Schwierigkeiten“, erkannte Julian Kopp.

Eine andere Ausgangssituation stellte sich im dritten Vergleich mit dem RV Leeden dar. Der Gastgeber übernahm zu großen Teilen den Spielaufbau und Heinrichs/Kopp konnten gut dagegenhalten. Zudem nutzten sie Fehler der Leedener zu Torerfolgen und sicherten sich beim 5:5 einen Punkt. Dennoch vergrößerte sich der Rückstand auf die drei Relegationsplätze erheblich. Hinter dem Tabellendritten RV Hechtsheim liegen die Obernfelder nach Abschluss der Hinrunde bereits neun Punkte zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.11.2017 - 20:57 Uhr

Rotenberg trifft auf Bilshausen, Seulingen empfängt Bergdörfer

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen