Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Kimberly Schmieding lässt sich nicht unterkriegen
Sportbuzzer Sportmix Regional Kimberly Schmieding lässt sich nicht unterkriegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 27.09.2017
Nichts kann sie aufhalten: Kimberly Schmieding im Spiel gegen Bergen. Quelle: Bänsch
Göttingen

Mitte April kam die Hiobsbotschaft: „Kein Handball mehr“, prophezeiten ihr die Ärzte, nachdem die Auszubildende zur Speditionskauffrau wegen ihrer Sprunggelenksarthrose bereits seit Januar hatte pausieren müssen. „Das war für mich wie ein Weltuntergang“, erinnert sich die Handballerin an den absoluten Tiefpunkt.

Doch dann folgte am 21. Juni im Göttinger Uni-Klinikum eine Fuß-Operation, bei der nach Wochen der Schmerzen ein Stück Knochen herausgenommen wurde – es war für Kimberly Schmieding (den Vornamen hatte sich die längst nach Amerika ausgewanderte Oma gewünscht) die Wende.

„Sowohl die OP als auch der Heilungsprozess verliefen so gut, dass ich nach knapp zwei Monaten wieder spielen konnte“, berichtet die brandgefährliche Rückraumspielerin. Seit einigen Wochen kann sie sich auf dem Parkett wieder so richtig austoben. Allein zehn Tore hat sie am vergangenen Sonntag zum 32:23-Sieg beim Liganeuling MTV Tostedt vor den Toren Hamburgs beigesteuert. Schmieding schraubte damit ihre Erfolgsquote auf 22 Treffer, es folgt ihre Schwester Janina, die es bislang auf 21 Tore gebracht hat.

Trainer Uwe Viebrans rückt immer wieder
den tollen Teamgeist in den Vordergrund

Beste Werferin der HSG ist momentan Michelle Rösler (24). Das von jedem Gegner gefürchtete Trio hat bisher mehr als die Hälfte aller 110 HSG-Tore erzielt – ganz zur Freude von Trainer Uwe Viebrans, der immer wieder den tollen Teamgeist als Grundstein des HSG-Erfolges in den Vordergrund rückt.

Mit einem Großteil der Frauen arbeitet Viebrans schon seit vielen Jahren zusammen, unter anderem mit Kimberly Schmieding, die seit dem Jahr 2000 der HSG angehört und seit den Minis unter Trainer Viebrans spielt. „Ich bin zusammen mit der gesamten Mannschaft nur glücklich, dass ich wieder dabei bin“, betont die leidenschaftliche Handballer mit der Rückennummer 13.

Ausgerechnet die Nummer 13? „Ja, das ist meine Glückszahl. Ich war früher großer Fan des damaligen Fußball-Nationalspielers Michael Ballack, der ebenfalls die Nummer 13 trug. Und das hat mir immer wieder Glück gebracht“, erzählt die mit 23 Jahren jüngere der beiden Schmieding-Schwestern.

Kimberly und die 24-jährige Janina sind wie ein Herz und eine Seele. Mit sechs Jahren haben sie gemeinsam mit dem Handballspielen begonnen. Nicht nur auf dem Spielfeld verstehen sich die Geschwister, auch privat. Sie wohnen zusammen, und aus dem Duo ist mittlerweile ein Trio geworden: Janina ist Mutter von Leandra, die am kommenden Sonnabend ein Jahr alt wird.

Dann wird gefeiert, ebenso wie einige Wochen später, wenn mit Janica Voigt eine weitere Mutter nach ihrer Babypause ins Training einsteigt. „Dann haben wir eine weitere Leistungsträgerin dabei“, sagt Trainer Viebrans.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind im wahrsten Sinn des Wortes unermüdlich: Beim AOK-Laufabzeichenwettbewerb haben die Obernfelder Grundschüler wie schon im Vorjahr in der Wertungsgruppe der Grundschulen bis 149 Schüler den dritten Platz belegt und damit 95 Schulen in Niedersachsen hinter sich gelassen.

27.09.2017

Die Fans von Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt müssen wohl länger als erhofft auf das erste Saisonheimspiel ihrer Mannschaft warten. Das Derby gegen die TG Münden, das am Freitag, 6. Oktober, ab 20 Uhr in der Halle „Auf der Klappe“ stattfinden sollte, soll nun erst am Sonnabend, 18. November (18 Uhr) steigen.

26.09.2017

Den dritten Sieg im dritten Spiel haben die Oberliga-Handballerinnen des Tabellendritten HSG Göttingen gefeiert. Leer ging hingegen der Elfte HG Rosdorf-Grone aus. Es setzte die dritte Niederlage.

26.09.2017