Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Obernfeld I im Spitzenspiel gegen RSV Krofdorf
Sportbuzzer Sportmix Regional Obernfeld I im Spitzenspiel gegen RSV Krofdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 08.03.2018
Raphael Kopp (Mitte) und André Kopp (rechts) vom RV Stahlross Obernfeld I müssen gleich viermal ran an diesem Spieltag. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Obernfeld

Nach dem bereits zweiten Heimauftritt am dritten Spieltag gehen die beiden Stahlrossmannschaften in der Rückrunde dann ausschließlich auf Reisen. Während Obernfeld II mit Jens Krichbaum und Manuel Kopp nur drei Spiele vor heimischem Publikum zu absolvieren hat, darf Tabellenführer Stahlross I mit André Kopp und Raphael Kopp viermal aufs Spielfeld fahren.

Obernfeld I startet mit dem Spitzenspiel gegen das Überraschungstandem vom RSV Krofdorf. Mit Platz drei nach dem ersten Spieltag und aktuell auf Rang zwei hat sich der Aufsteiger aus Mittelhessen weit oben in der Tabelle eingenistet. Ein sehr ernstzunehmender Kontrahent für die Stahlrösser.

Im zweiten Match bekommen es die Kopps mit dem wiedererstarkten RSC Schiefbahn zu tun. Die Männer vom Mittelrhein haben endlich mal einen guten Saisonstart hingelegt und dürfen als Tabellenvierter in dieser Form nicht unterschätzt werden.

Mit dem RC Iserlohn steht in der nächsten Partie der Sechstplatzierte auf der Agenda der Stahlrösser. Die Sauerländer sind in dieser Saison besonders motiviert, da in der letzten Spielzeit mit Rang sechs die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft knapp verpasst wurde.

Im letzten Hinrundenspiel geht es für die Kopps gegen den Aufsteiger RV Hechtsheim. Die Mainzer haben sich als Neuling ganz klar den Klassenerhalt auf die Fahne geschrieben, stehen aber aktuell auf einem Abstiegsplatz. „Ein machbarer Gegner“, heißt es daher auch aus den Obernfelder Reihen.

Während die erste Stahlrossmannschaft als Favorit in die Spiele geht, backt die zweite Garnitur der Eichsfelder derweil kleinere Brötchen. Von Rang sieben aus wollen Krichbaum/Kopp mit einer besseren Tagesform als am zweiten Spieltag wieder nach oben schauen.

Gegen Schiefbahn und Iserlohn werden hart umkämpfte Partien erwartet, gegen den Tabellenvorletzten Hechtsheim sollten die Punkte möglichst in Obernfeld bleiben. „Nach dem schwächeren zweiten Spieltag wollen und müssen wir uns steigern. Beim Heimspieltag sind wir da natürlich besonders motiviert“, erwartet Manuel Kopp einen schweren Spieltag mit unangenehmen Gegnern.

Von Berthold Kopp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Basketball-Regionalliga Nord - ASC Göttingen will an Hinspiel anknüpfen

Die Regionalliga-Basketballer des ASC Göttingen treten am Sonnabend vor heimischer Kulisse gegen den aktuellen Tabellenführer an: Die BG Bitterfeld- Sandersdorf-Wolfen. Spielbeginn ist um 15 Uhr in der Halle des Hainberg-Gymnasiums.

08.03.2018

Sie hat bei den Paralympics in Sotschi fünf Goldmedaillen gewonnen: Anna Schaffelhuber. Auch bei den Paralympics in Pyeongchang, die am 9. März beginnen, ist sie am Start. Im Interview verrät die Botschafterin des Duderstädter Orthopädie-Unternehmens Ottobock, was sie sich vorgenommen hat.

09.03.2018

Der SK Duderstadt reist am Sonntag zum vorletzten Meisterschaftsspiel in der Schach-Bezirksliga nach Bad Salzdetfurth. Für das Tabellenschlusslicht wird ein Sieg schwer.

08.03.2018
Anzeige