Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Obernfeld II will vor eigenen Fans ins Halbfinale

Radpolo-Deutschlandpokal Obernfeld II will vor eigenen Fans ins Halbfinale

Heimrecht genießen Luisa Artmann und die für Victoria Morrick ins Team gerückte Ersatzspielerin Anna Meseke am Sonnabend im Viertelfinale des Radpolo-Deutschlandpokals. Ab 14 Uhr treffen die Spielerinnen des RV Stahlross Obernfeld II in Viertelfinal-Gruppe drei auf drei Kontrahenten.

Voriger Artikel
Tuspo Weende hofft auf Pflichtsieg
Nächster Artikel
Siege für Blau-Gelb und GSC Göttingen

Obernfelds Luisa Artmann (M.) will ins Pokalhalbfinale.

Quelle: Jan Helge Schneemann

Obernfeld. Neben dem RV Niedermehnen aus Nordrhein-Westfalen sind auch die hessischen Vertretungen RSV Kostheim III und RVW Naurod in der Obernfelder Schulturnhalle mit dabei. Die beiden besten Duos qualifizieren sich für das Halbfinale am 18. Februar des kommenden Jahres. Insgesamt kämpfen im Viertelfinale zwanzig Mannschaften in fünf Vierer-Gruppen um den Einzug in das Semifinale.

Gastgeber Obernfeld II als Erstligist und Bundesligaaufsteiger Niedermehnen gelten als Favoriten auf die beiden vorderen Ränge und damit auf das Weiterkommen. Die beiden Zweitligisten aus Hessen dürfen aber nicht unterschätzt werden. Bereits in der ersten Begegnung kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen den Eichsfelderinnen und Niedermehnen.

Nach dem Duell mit der Kostheimer Drittvertretung schließen Artmann und Meseke die Runde der letzten Acht vor den eigenen Zuschauern gegen Naurod ab. Die beiden Finalisten der jüngsten Deutschen Meisterschaft RKB Wetzlar sowie der RV Stahlross Obernfeld I mit Jennifer Kopp und Sandra Rakebrand haben im Viertelfinale ein Freilos erhalten und greifen daher erst in der Vorschlussrunde wieder in das Pokalgeschehen ein.bko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.01.2018 - 18:05 Uhr

In der Sporthalle in Duderstadt ist am Wochenende der Ladies-Winter-Cup 2018 ausgetragen worden. Angefangen bei den D-Juniorinnen bis hin zu Teams aus der Oberliga waren unterschiedliche Spielklassen vertreten. Den Sieg bei den hochklassig spielenden Teams holte der TSV Jahn Calden, das Team des Gastgebers wurde Zweiter.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen