Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Organisatoren hoffen erneut auf Teilnehmerrekord
Sportbuzzer Sportmix Regional Organisatoren hoffen erneut auf Teilnehmerrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 24.07.2018
Damit es beim Duderstädter Sparkassenlauf nicht zu eng auf den Strecken wird, gibt es Teilnehmer-Obergrenzen für die einzelnen Läufe. Quelle: Bänsch
Duderstadt

Bis zum 24. Juli sind bei den Veranstaltern bereits 693 Meldungen eingegangen, teilte Hartmut Hublitz von der Leichtathletikgemeinschaft (LG) Eichsfeld mit. Im Vorjahr waren es zum gleichen Zeitpunkt erst 520 Anmeldungen – der Trend ist demnach positiv. „Die Entwicklung ist gut. Es sieht danach aus, dass es wieder einen neuen Teilnehmerrekord geben könnte. Ich bin diesbezüglich optimistisch“, sagt Hublitz. Zu knacken gilt die Rekordmarke von 1882 Athleten aus dem Vorjahr.

Unter den bisherigen Meldungen findet sich mit Philipp Reinhardt, der gebürtig aus Worbis stammt, nun aber für den LC Jena an den Start geht, auch schon ein Anwärter auf den Sieg über die Langstrecke. „Reinhardt kommt unter anderem vom 3000-Meter-Hindernislauf und gehört dort zur deutschen Spitze“, sagt Mit-Organisator Olaf Weida, ebenfalls LG Eichsfeld. Weida hofft zudem, „dass auch die besten Läufer aus der Region nach Duderstadt kommen“.

Bei acht unterschiedlichen Läufen durch das Duderstädter Zentrum werden die Athleten dann auf die Strecke gehen. Der Bambinilauf über 600 Meter für Kinder des Jahrgangs 2011 und jünger wird dabei traditionell den Auftakt bilden. Das Teilnehmerlimit für den Bambini-Lauf liegt bei 250 Kindern.

Es folgen insgesamt vier Schülerläufe, die unterteilt nach Altersklassen und über die Distanz von 1,25 beziehungsweise 2,5 Kilometer ausgetragen werden. Auch hier gibt es für jeden Lauf ein Teilnehmerlimit, das jeweils bei 300 Startern liegt. „Damit wollen wir verhindern, dass es auf der Strecke zu eng wird“, sagt Hublitz.

Beste Stimmung beim Staffellauf am Abend

Im Anschluss daran stehen der 5-Kilometer-Lauf (Teilnehmerlimit: 400), der 10-Kilometer-Lauf (ebenfalls 400) und die 10-Kilometer-Firmenstaffel (100) auf dem Programm. „Der Staffellauf wird erneut am Ende des Tages stattfinden, da sich dann die meisten Zuschauer an der Strecke befinden und die beste Stimmung aufkommt“, sagt Weida.

Vom sportlichen Programm her läuft somit alles wie im Vorjahr. Kleinere Neuerungen soll es aber aus organisatorischer Sicht geben: „Wir planen, die Marktstraße zusätzlich zu beleuchten, da die Läufe bis in die Dämmerung gehen und es in den letzten Jahren doch recht dunkel auf der Strecke wurde“, sagt Weida. Die Marktstraße in der Duderstädter Fußgängerzone ist die Zielgerade jedes Laufs. Ein ähnliches Problem habe es im letzten Jahr beim Staffellauf gegeben: „Die Wechselzone war sehr dunkel, was teilweise zu Komplikationen bei der Stabübergabe geführt hat“, so Weida. In diesem Jahr werde die Wechselzone deshalb von der Feuerwehr ausgeleuchtet.

Abseits der Strecke: Cocktail-Bar neu im Rahmenprogramm

Neu im Rahmenprogramm sei, dass neben dem Getränkestand eine Cocktail-Bar stehen soll, „die bei gutem Wetter hoffentlich gut genutzt wird“, sagt Weida. Ansonsten sei das Drumherum wie in den Vorjahren organisiert. So gibt es für die Verpflegung wieder eine Bratwurst-Bude. Für Stimmung an der Strecke sollen mehrere Musikgruppen sorgen. Moderiert wird der Lauf von Thomas Hickmann und Frank Neumann.

Die Vorbereitungen auf die 18. Auflage des Volkslaufes liefen unterdessen reibungslos, so Weida: „Wir arbeiten nun seit Jahren in diesem Organisatoren-Team zusammen.“

Info: Anmeldungen sind im Internet unter www.duderstaedter-sparkassenlauf.de möglich. Meldeschluss ist drei Tage vor dem Lauf-Event am 21. August um 24 Uhr.

Von Filip Donth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die BG Göttingen biegt bei der Kaderplanung auf die Zielgerade ein. Der Basketball-Bundesligist aus Südniedersachsen hat sich die Dienste von Mihajlo Andric gesichert. Der 24-jährige Serbe wechselt vom serbischen Erstligisten Partizan Belgrad in die Universitätsstadt an der Leine und erhält einen Einjahresvertrag.

24.07.2018
Regional Distanzritte und Abzeichen-Prüfungen - Rund um Holzerode: Pferde und Reiter mit viel Ausdauer

Ausdauer und Leistungsstärke haben Pferde und Reiter beim Distanzritt rund um Holzerode bewiesen. Rittlängen zwischen 25 und 100 Kilometern wurden erfolgreich bewältigt. Auch drei Kutschen waren dabei.

22.07.2018

Die Oberligamänner der HSG Plesse-Hardenberg haben in ihrem ersten Testspiel nach leichten Anlaufschwierigkeiten und einem 7:8-Rückstand (18.) den Verbandsligisten HG Rosdorf-Grone am Ende souverän mit 30:22 (14:12) geschlagen.

22.07.2018