Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ottobock setzt auf Dias

Paralympics-Botschafter Ottobock setzt auf Dias

Ottobock hat einen weiteren Paralympics-Botschafter: Daniel Dias. Der Brasilianer, sechsfacher Goldmedaillen-Gewinner bei den paralympischen Sommerspielen in London, soll dem im Sport von Menschen mit Behinderung stark engagierten Medizintechnik-Unternehmen aus Duderstadt in Lateinamerika ein Gesicht geben.

Voriger Artikel
Burgenteam zurück in Erfolgsspur
Nächster Artikel
Trainingsstunde für SG Rhume
Quelle: Mischke

Göttingen . In Rio de Janeiro, Austragungsort der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2016, haben Hans Georg Näder, geschäftsführender Gesellschafter von Ottobock, und sein für Lateinamerika zuständiger Regionalpräsident Wilson Zampini die Zusammenarbeit mit Dias vorgestellt. „Die Paralympics-Botschafter sind im Sportförderungskonzept von Ottobock fest verankert. Sie haben eine Vorbildfunktion für junge Athleten mit Behinderung und tragen als authentische Vertreter der paralympischen Bewegung auch in den Jahren zwischen den Spielen zu öffentlicher Aufmerksamkeit für ihren Sport bei“, teilte Ottobock mit.

Gold-Athlet: Daniel Dias. EF

Quelle:

Nach den Leichtathleten Heinrich Popow (Deutschland) und Kelly Cartwright (Australien) sowie der Handbikerin Svetlana Moshkovich (Russland) kommt der vierte Paralympics-Botschafter nun aus Lateinamerika. Schon bei der Präsentation der Bewerbung für Rio 2016 war er dabei und hat Brasiliens Behindertensport ein Gesicht gegeben.

Dias schwimmt in der Klasse S5, er kam mit missgebildeten Extremitäten auf die Welt. Obwohl Dias erst 2004 im Alter von 16 Jahren das Schwimmen erlernte, feierte er bereits 2008 bei den Paralympics in Peking riesige Erfolge. Er gewann vier Gold- und vier Silbermedaillen sowie  einmal Bronze und war somit der erfolgreichste Schwimmer in Peking.

Ottobock und das Internationale Paralympische Komitee (IPC) haben während der Spiele in London ihren Kooperationsvertrag bis über Rio 2016 hinaus verlängert. Seit 1988 ist Ottobock bei allen Sommer- und Winterspielen aktiv eingebunden. Bei den Winterparalympics in Sotchi 2014 ist das Unternehmen wieder technischer Dienstleister.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 20:39 Uhr

Die Kreisklassenmannschaft der Sportgemeinschaft Niedernjesa hat die achte Auflage des Leinecups gewonnen. Im Endspiel in der Rosdorfer Sporthalle am Siedlungsweg besiegte der Tabellendritte der 1. Kreisklasse die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen (Tabellenführer der Kreisliga Göttingen/Osterode) im Neunmeterschießen mit 7:6.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen