Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Per Direktflug in die Stadt unterhalb des Hügels
Sportbuzzer Sportmix Regional Per Direktflug in die Stadt unterhalb des Hügels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 07.12.2009
Schmuckes Städtchen: Eine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Podgoricas ist die Millennium-Brücke. Quelle: Pförtner
Anzeige

Die montenegrinische Hauptstadt liegt idyllisch in einer weiten Ebene an der Mündung des Flusses Zeta in die Moraca, welche Podgorica durchfließt. Im Anflug sieht man die Schnee bedeckten Gipfel des Dinarischen Gebirges und den Skutarisee. Der höchste Berg Montenegros ist der Zla Kolata (2534 m).

Älteren Lesern ist vielleicht Titograd noch ein Begriff, denn so hieß die Stadt von 1946 bis 1992. Der Name Podgorica bedeutet auf deutsch in etwa unterhalb des Hügels. Mit Ausnahme des Staatspräsidenten haben alle Institutionen der Republik ihren Sitz in Podgorica. Am 3. Juni 2006 hat der gut 13000 Quadratkilometer große Staat, der ein wenig kleiner ist, als der deutsche Bundesstaat Thüringen – seine Unabhängigkeit von der gemeinsamen Staatenunion mit Serbien erklärt und strebt nun die Aufnahme in die Europäische Union an.
In Montenegro leben etwa 600 000 Menschen, die größten ethnischen Gruppen stellen die Montenegriner 43 Prozent und Serben (32 Prozent). Landessprache ist Serbisch/Montenegrinisch, bezahlt wird in Euro.

Von Marc Bambey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit keinen geringeren Erwartungen, als ihren ersten Platz in der Vorrundengruppe A zu verteidigen, reisen die Göttinger Basketballer zum letzten Vorrundenspiel der Euro-Challenge ins montenegrinische Podgorica. Tipoff ist heute um 20.30 Uhr im 4550 Zuschauer fassenden „Sports Center Moraca“, in dem 2005 auch Europameisterschaftspartien absolviert wurden. Gespannt dürfen die Fans darauf sein, ob die Veilchen mit ihrem Tempobasketball in der für seine aufgeheizte Atmosphäre und dem frenetischen Publikum bekannten Arena bestehen können.

28.07.2014
Regional Handball-Verbandsliga - Unglückliche Niederlage

Handball-Verbandsligist HSG Plesse-Hardenberg hat bei der HSG Heidmark mit 30:32 (11:16) die sechste Saisonniederlage kassiert. „Die Niederlage in Heidmark tut weh. Das war ein Vier-Punkte-Spiel, und nach unserer 28:25-Führung (53.) hätten wir gewinnen müssen“, ärgerte sich Co-Trainer Tim Becker.

07.12.2009

Gegen ihre wenigen Verfolger in der Handball-Regionsoberliga der Männer ist die Reserve des TV Jahn Duderstadt offensichtlich zu besonders guten Leistungen im Stande. Mit TG Münden II hatte der Spitzenreiter zum zweiten Mal in Folge den aktuellen Tabellenzweiten zu Gast und fertigte diesen überdeutlich mit 45:27 (24:14) ab. Zwei Wochen zuvor hatte es bereits einen nur um ein Tor knapperen 44:27-Kantersieg über HG Rosdorf-Grone IV gegeben.

07.12.2009
Anzeige