Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Pfiffe gegen Dill machen in Berlin das Spiel der BG 74 kaputt

1. Basketball-Regionalliga Pfiffe gegen Dill machen in Berlin das Spiel der BG 74 kaputt

In Berlin hingen die Trauben mal wieder zu hoch: Nichts zu holen gab es für die BG 74 in der 1. Basketball-Regionalliga beim nach acht Spielen ungeschlagenen Tabellenführer Alba Berlin II. Am Ende stand eine deutliche 66:85 (34:51)-Niederlage zu Buche.

Dabei fing es gut an für das nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende selbstbewusst auftretende Team von Hans-Werner Schmidt und Till Knepel. Ein gut aufgelegter Ernie Rama sorgte mit sieben Punkten in der Anfangsphase für eine knappe 12:10-Führung der Veilchen (6.). Dann jedoch verloren die Gäste den Faden, unter anderem weil der ehemalige Erstliga-Center Robert Dill von den äußerst kleinlich pfeifenden Schiedsrichtern innerhalb einer Minute mit zwei umstrittenen Fouls belegt wurde. Er musste auf die Bank, fand nie wieder ins Spiel und kassierte in der 34. Minute nach nur 13 Minuten Einsatzzeit das fünfte Foul.
Dieses Handicap konnten die BGer nicht kompensieren. Die Berliner punkteten von nun an direkt am Brett und trafen bereits im ersten Viertel fünf von sieben Dreiern, bevor die Veilchen sich überhaupt darauf einstellen konnten. Am Ende stand bei Berlin eine Quote von 10/27 zu Buche.

Dem Zehn-Punkte-Rückstand beim 21:31 lief die Schmidt-Truppe die gesamte restliche Spielzeit hinterher. Zur Halbzeit waren es 17 Punkte Rückstand, bevor die Leinestädter das dritte Viertel nach einer Umstellung 16:9 gewannen und wieder bei zehn Punkten angelangt waren (50:60).

Nun gegen Wolfenbüttel

Auch im vierten Viertel sah es in der 33. Spielminute beim 63:57 für Alba noch so aus, als ob das Spiel kippen könnte. Doch der umstrittene Foulpfiff gegen Dill eine Minute später brach den Kampfeswillen der Göttinger – sie gaben sich auf und gingen unter. Für die Veilchen gilt es nun, am kommenden Sonnabend um 16.30 Uhr gegen den direkten Konkurrenten Wolfenbüttel zu Hause die für den Klassenverbleib nötigen Punkte einzufahren. Punkte BG 74: Rama (20), Welzel (4), Wolf (5), Willing (2), Schmidt (4), Rosenberg (13), Schikowski (5), Dill (9), Scharf (4).

hws

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen