Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Plesse gewinnt 22:21

Handball-Oberliga Plesse gewinnt 22:21

Oberliga-Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg bleibt nach dem 22:21 (11:13) Sieg gegen den bisher punktgleichen VfL Hameln zu Hause unbesiegt. Dabei sah es zwischenzeitlich nach der ersten Heimniederlage aus.

Voriger Artikel
Heiß auf das Spitzenspiel
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt gewinnt Spitzenspiel

Symbolbild

Quelle: Archiv

Bovenden. 14:18 lag das Burgenteam die abwehrstarken Gäste aus der Rattenfängerstadt nach 46 Minuten zurück. Doch in der Schlussphase wuchsen die HSG über sich hinaus und verbesserte sich mit dem fünften Sieg im achten Spiel knapp  eine Woche vor dem Kreisderby beim Tabellenzweiten TV Jahn Duderstadt auf den dritten Rang. „Die Einwechslung von Torwart Christian Wedemeyer in der 44. Minute war der Glücksgriff zur Zeit“, freute sich nicht nur Vorstandssprecher Holger Lapschies: „Zum anderen haben bei den Hamelner auch die Kräfte nachgelassen.“ Brand, Grobe, P. Schindler (je 4), Reimann, Herrig, S. Schindler (je 2), Glapka (2/1) sowie Jetzke und Brill teilten sich die HSG-Tore. Glatz (10/4) war mit Abstand bester Hamelner Werfer.

Von Ferdinand Jacksch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.12.2017 - 17:16 Uhr

Die SVG Göttingen hat auch ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Bei Arminia Hannover unterlag der krisengeplagte Fußball-Oberligist am Sonnabend unglücklich, aber verdient mit 2:4 (1:2). Auch eine rote Karte für den Torhüter der Gastgeber konnte daran nichts ändern. Der Abstieg ist vermutlich kaum noch zu verhindern.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen