Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional RSV 05 fährt mit 1:0 bei BSC Acosta unbeirrt auf Meisterschaftskurs
Sportbuzzer Sportmix Regional RSV 05 fährt mit 1:0 bei BSC Acosta unbeirrt auf Meisterschaftskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 22.05.2011
Von Michael Geisendorf

Braunschweiger SC Acosta – RSV 05 0:1 (0:0). Die Zuversicht von RSV-05-Trainer Jelle Brinkwerth, die Meisterschale zu holen und in die Oberliga aufzusteigen, ist nach dem wichtigen Sieg beim Verfolger weiter gestiegen. Doch warnt der Coach eindringlich davor, „sich jetzt zurückzulehnen. Wir haben noch fünf schwere Spiele vor uns und müssen weiter konzentriert bleiben. Aber natürlich haben wir von allen die besten Chancen. Wir spielen sehr konstant, und ich glaube nicht, dass sich bei uns der Schlendrian breit macht.“ In Braunschweig entwickelte sich trotz des holprigen „BSC-Ackers“ (Brinkwerth) von Anfang an eine temporeiche und technisch gutklassige Partie. Während die Gäste optisch überlegen waren und sich einige gute Chancen erarbeiteten, war Acosta vor allem bei Standards gefährlich. Entschieden wurde die Partie in der 83. Minute durch einen Geniestreich von Patric Förtsch, der einen zu kurz geratenen Braunschweiger Befreiungsschlag volley nahm und aus 30 Metern unhaltbar verwandelte. Förtsch musste zwar drei Minuten später mit gelb-roter Karte vom Platz, doch seine Mitspieler brachten den Sieg gegen die vehement stürmenden Platzherren mit Glück und Geschick über die Zeit.
RSV 05: Koch – Hossmang, Horst, Kieseling, Huck – Washausen, (55. Kazan), Förtsch, E. Beyazit, Strauss (65. Siric), L. Zekas, Ö. Beyazit (86. T. Zekas). – Tor: 0:1 Förtsch (83.).
FC Grone – Tuspo Petershütte 1:4 (0:1). Nach der deutlichen Heimklatsche der überforderten und harmlosen Groner Notelf hat Interimscoach Sven Galinsky die Saison endgültig abgeschrieben. „Wir werden in der nächsten Serie einen neuen Anlauf nehmen“, versprach er. Den Trainer, der das Team in die Bezirksliga-Saison führen soll, wollen die Groner bald präsentieren. Einer von drei Kandidaten sei der Ex-Gimte-Trainer Goran Andjelkovic, so Galinsky.
FC: Kobold – Gouloudis – Richter, Papert (73. Binkowski) – Rusteberg, El Eid, Schweiger, Leuze, Behrens (57. Onal) – Moisidis (68. Platter). – Tore: 0:1 Effenberger (28.), 0:2/0:3 Hoppmann (50./64.), 0:4 Oleyniczak (85.), 1:4 Schweiger (86.).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!